+ TOS Erfahrung Berichte – Kritik

TOS Erfahrung Berichte Kritik extrem-charismatisch Tübinger Offensive Stadtmission

Welche Erfahrungen machen Suchende in der TOS? Welche Theologie vertritt die TOS?
Die TOS bezeichnet sich selbst als ‚evangelische Freikirche‘. Die Praktiken und Riten lassen die TOS zu den extremcharismatischen neoevangelikalen Organisationen in Deutschland zuordnen. Wenn man die Lehren der TOS hinterfragt und an der Bibel misst erntet man zuweilen Unverständnis und Abweisung.
Die Heilige Schrift lehrt uns jedoch: „prüfet Alles“.

Wollen wir die Aussagen und Besonderheiten der TOS Tübinger Offensive Stadtmission im Licht der Bibel prüfen:

Die TOS stellt ihren Anhängern „ganzheitliche Heilung“ an körperlichen Gebrechen in Aussicht*. Solche Ausagen kennt man auch aus der Esoterik und von Geistheilern.

Der christliche Glaube ist KEINE Gesundheitsreligion
Die Verheißung der „ganzheitlichen Heilung“ in Bezug auf körperliche Leiden sind der Bibel fremd. In ihrer Entstehungsgeschichte berichtet die Bibel, nach dem Sündenfall, sehr ausführlich über Leid und Krankheit durch alle Heilszeiten hinweg. Besonders in dieser jetzigen Heilszeit ist Leid und Abfall verheißen. Jeder Mensch stirbt, wenn nicht an einem Unfall, an Krankheit oder Ausfall lebenswichtiger Organe. Selbst charismatische Wunderheiler wie John Wimber erliegen dem Krebs, was wir aus menschlicher Sicht sehr bedauern.
Die vollkommenen biblischen Heilungswunder Jesu waren so genannte messianische Wunder. Gott hat durch seinen Sohn Jesus Christus vollständige und vollkommene Heilungswunder, als Zeichen seines Kommens als der verheißene Messias an die Juden, geschehen lassen. Auch die Apostel taten vollständige Heilungswunder an Schwerstkranken innerhalb von Augenblicken.
Während Jesus Christus in seinen Wundern immer 100%-ige vollständige Heilung erbrachte, ebenso die Apostel, sind die „Heilungen“ der jüngsten Pfingstbewegung und der Charismatischen Bewegung, zu denen die TOS gehört, meist auf psychosomatische Symptome beschränkt. Während charismatischen Heilungsshows wird unter Einfluss starker psychedelischer Musikdarbietungen heftig bis extatisch das heidnische Zungenreden (Lallen und Zischen in unverständlichen Lauten)  praktiziert.  Aber weder Jesus noch die Apostel beteten bei ihren Heilungswundern in „Zungen“.

Bei heutigen charismatischen Heilungsshows wurden und werden niemals von Geburt an Blinde, Gelähmte, Taubstumme oder Menschen mit Downsyndrom oder anderen schweren Krankheiten vollständig und klinisch nachweisbar geheilt. Bis heute gibt es keine klinisch bewiesene vollkommene Heilung Schwerstkranker, die über das übliche Geistheilen von Esoterikern hinaus gehen.
In den Lehrbriefen an die Gemeinde Jesu wird nur an einer einzigen Stelle, in Jakobus 5,14, bei Krankheit nach Gebet Besserung und Hilfe verheißen, vor Allem aber Sündenbekenntnis und Vergebung.

Jean Gibson konnte Heilungsguru John Wimber, der selber 1997 an Krebs verstarb, und viele andere „Geistheiler“ auf ihren Shows beobachten und Informationen zusammentragen, die nun als Vortrag vorliegen:
http://bitflow.dyndns.org/german/JeanGibson/John_Wimber_198909_64.mp3

Der von der TOS verwendete Kontext „ganzheitliche Heilung“ im körperlichem Sinne stammt nicht aus der Bibel
Die Bibel meint mit „Heil“ im neutestamentlichem Sinne die Errettung des Menschen von seiner sündhaften gottlosen Natur durch Sündenerkenntnis, folgende Buße und Vergebung um in Frieden mit Gott zu treten und das ewige Leben zu erlangen. „Heil“ im neutestamentlichen Sinne bedeutet stets ewiges Leben und ist nicht primär auf das kurzzeitige Diesseits gerichtet. Kolosser 3,2.
Römer 8,18 Denn ich bin überzeugt, daß die Leiden der jetzigen Zeit nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns geoffenbart werden soll.

Wenn der Gläubige durch seine Errettung und den Glauben an Jesus Christus das von Gott verheißene Ewige Leben geschenkt bekommt, spielen körperliche Beschränkungen und diesseitige Leiden nur noch eine nachrangige Rolle.
Gläubigen Christen ist sogar Leiden für ihren Heiland verheißen Johannes 15,18ff; Jakobus 5,10f – Jesus möchte uns stets ein Stück auf Seinen Leidensweg mitnehmen.
Wer diese biblischen Wahrheiten, über den Leidensweg, den Menschen verschweigt predigt ein  verkürztes Evangelium.

Ein weiteres Zeichen von wahrer und falscher Lehre ist dadurch zu erkennen, dass die Apostel und Jünger niemals Ungläubige körperlich heilten, so wie es heute die Anhänger der Vineyard Bewegung und Anhänger anderer charismatisch geprägten Organisationen versuchen zu tun. Jesus betonte häufig mit seinem Heilungswundern auch den Glauben derer an denen das Wunder geschieht Markus 5,34f. Als Beispiel für den Glauben sei hier der Besessene Gadarener genannt Luk 8,35.: Da gingen sie hinaus, um zu sehen, was geschehen war, und kamen zu Jesus und fanden den Menschen, von dem die Dämonen ausgefahren waren, bekleidet und vernünftig zu den Füßen Jesu sitzen, und sie fürchteten sich.
„Zu den Füßen Jesus sitzen“ ist im Neuen Testament ein mehrfach genannter Satz, z.B. auch bei Maria. Dieser Satz bezeugt den Glauben der Menschen Luk 10,39.
Gott hat bei Unerretteten nicht die Abwesenheit von körperlichen Leiden im Auge sondern die Errettung des Menschen. Wir sollten da Jesus nachfolgen und zu „Seelenrettern“ werden, anstatt an Symptomen herumzudoktern.

Charismatische Geistheiler veranstallten oft ohrenbetäubende Lärmshows
Von Jesus und den Aposteln ist uns nicht überliefert, dass sie bei Heilungen eine laute Show veranstalteten, wie es die charismatischen Geistheiler zuweilen tun. Die Bibel lehrt uns vielmehr Bescheidenheit und Demut.

Auffällig ist, daß die TOS Jünger vor allem jüngere Menschen anwerben, die wenig Erfahrung haben. In einer gesunden Gemeinde findet man jedoch den Querschnitt wie in der Bevölkerung auch. Wo sich alle Altersklassen, auch die im reiferen Alter zu Hause fühlen dürfen.

Massenhypnose der Teilnehmer? Interessant wäre folgende Frage: Die so genannten Heilungsevangelisten und Geisterheiler benötigen zwingend laute bis sehr laute psychedelische Musik, Mega Soundanlage und Mikrophon womit sie die Menschen in Hypnoseartige Zustände führen, auch „anpusten“ um sie „mit dem Geist zu salben“.
Was passiert eigentlich wenn die psychedelische Musik ausbleibt, wenn die Licht- und Lärmbeladene Show ausbleibt? Fallen dann immer noch die Massen um wie Dominosteine? NEIN! Denn der Show-Effekt der Massenhypnose und der Trance bleibt dann aus.
Beobachten Sie ganz genau: keine Heilungsshow ohne psychedelische Musik und ohne Trance. Das hat mit biblischer Heilung rein gar nichts zu tun, aber um so mehr mit okkulter Verführung! 2 Thessalonicher 2,9.11 Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern (…) Darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben. Siehe auch die Warnung vor den falschen Propheten in Matthäus 24,24.

Musik und Trance
In den TOS-Gottesdiensten und Veranstaltungen fallen häufig, nach sehr langer Trancemusikdarbietung und charismatischen „Zungenreden“ der Akteure, die Teilnehmer oft nach hinten rücklings um –  Jesaja 28,13 und bekommen nicht selten Schüttelanfälle, Zuckungen und Weinkrämpfe. Ebendso auch in so genannten Heilungsgottesdiensten, Heilungsshows, auch Heilungs- und Befreiungsdiensten oder Encounterdiensten. (Letzteres sind schöne Umschreibungen für Exorzismus, der in vielen charismatischen Gemeinden praktiziert wird. In der Folge landen jährlich viele Teilnehmer, die von charismatischen Heilern Exorzismus an sich durchführen ließen, in der Psychiatrie [Personen sind uns namentlich bekannt].) Speziell vorher ausgewählte „Umfallhelfer“ positionieren sich während des Exorzismus hinter die Teilnehmer, damit diese, wenn sie ohnmächtig werden, nicht mit dem Kopf auf den Boden aufschlagen. Die Bibel warnt uns nicht umsonst: Markus 13,33 seht euch vor, wachet!

Trance durch Klanginstrumente um den Verstand unkritisch werden zu lassen
Nirgends fordert die Bibel uns auf Trance zu fördern. Trance ist eine Methode heidnischer Religionen (z.B.: Hexenkult, Hinduismus, KundaliniYoga) um den wachen und warnenden(!) Verstand auszuschalten. Der Trancezustand wurde und wird in (fernöstlichen) heidnischen Religionen und Kulturen besonders durch den langen Gebrauch von Schamanentrommeln, Voodootrommeln und anderen Klanginstrumenten ausgelöst. Im Schamanismus wird mit dieser Trancetechnik die Barriere zwischen dem Diesseits und dem Jenseits geöffnet um mit den Todengeistern Verstorbener, mit „Göttern“ und mit „Jenseitsgeistern“ in Kontakt zu treten. Auch in spiritistischen Zirkeln und in der Hypnose werden Trommeln angewandt um mit Jenseitsmächten in Kontakt zu treten bzw. den Verstand auszuschalten.

Oft wird die Stimmung der Trancemusik genutzt um die Sammelaktion durchzuführen. Das ist zumindest fragwürdig. Die Bibel spricht vom „freiwilligen Geber“ aber nirgends von vorheriger herbeigeführter spezieller musikalischer Stimmung. Auch die Welt nutzt das Medium Musik um in den Einkaufstempeln den Mensch in eine gezielte Stimmung zu führen. Christen sollten es nicht der Welt gleich tun: 1 Johannes 2,15

Wenn wir uns einmal vor Augen halten, wie hat Nebukadnezar die Verführung vorbereitet? Mit endlosen lauten Musikdarbietungen und Anspielen Daniel Kapitel 3.

Ein Jeder, der mit  schwärmerischen Gemeinden oder Vertretern der Charismatischen Bewegung oder  mit der Pfingstbewegung konfrontiert wird, ist gut beraten sich genauestens über die Hintergründe dieser bereits etwa 100 Jahre dauernden neureligiösen Bewegung, die zu dramatischen Spaltungen innerhalb der Gemeinde Jesu führte, zu beschäftigen. Ursache, Ausbreitung, Merkmale und die dramatischen Folgen dieser Bewegung. Geistiger Missbrauch, Mangel an bibeltreuer Zurüstung, Gemeindespaltung, Beleidigungen wie „die Nichtcharismatiker tragen die Schuld am ersten und zweiten Weltkrieg(!)“. 1Thess 5,21a prüft aber alles!

Schauen wir uns nun einmal die Aussagen der TOS an:

Die TOS ist überzeugt, dass jeder Mensch…
ein Recht hat, auf ein Leben in versöhnter Beziehung zu Gott
Wort Gottes lehrt, dass Gott will, dass alle Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen und dadurch errettet werden. Von einem „Recht“ zusprechen ist einfach falsch. Dies würde ja bedeuten, dass es kein Gnadengeschenk ist, sondern der Anspruch des Menschen gegen Gott besteht. Einzig und allein Gott vergibt „Rechte“, wenn man das so nennen mag. Johannes 1,12 so viele ihn aber aufnahmen, denen gab ER (Gott) das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.

ein Recht hat, auf ein Leben in versöhnten Beziehungen zu seinen Mitmenschen
In Hebräer 12,14 „Jagt nach dem Frieden mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird!“ lehrt uns die Bibel Frieden in Verbindung mit persönlicher Heiligung.
Wir dürfen Bibelstellen nicht isoliert betrachten. Denn gleichzeitig lehrt uns die Bibel Verfolgungen und Schmähungen, wenn wir Gläubige am Leib Christi sind. Ein „Recht“ auf versöhnte Beziehungen zu allen Menschen ist uns in der Bibel nicht verheißen, im Gegenteil.

  • um meines Namens Willen werdet Ihr verfolgt werden Luk 21,12
  • Der Prophet wird in seiner eigenen Stadt verachtet sein Mark 6,4
  • Ihr werdet gehasst werden um meines Namens Willen Mat 10,22

ein Recht hat, auf ein Leben in freier Entfaltung seiner(!) Persönlichkeit
(
1 Mose 3,5b und ihr werdet sein wie Gott)
Jesus Christus sagte und lehrte „nicht was ich will, sondern was Du willst Vater“. Der Anspruch „freie Entfaltung ’seiner‘ Persönlichkeit“ entstammt einer psychologisierten und darwinistisch- postmodernen Weltsicht und ist gleichfalls eine Erklärung an den Hochmut und Eigenwillen des Menschen. (1 Mose 3). Nicht was wir wollen ist entscheidend sondern ob wir uns dem Willen Gottes beugen und ihm uns demütigen. Er, Jesus Christus, ist unser himmlischer Vater und weiß sehr wohl um unseren Eigenwillen. Deshalb rückt er seine Kinder von Zeit zu Zeit zurecht, zuweilen sehr schmerzhaft aber stets und immer(!) heilsam, damit wir für die Ewigkeit zubereitet werden. Von „freier Entfaltung unserer Persönlichkeit“ kann in der Bibel nicht die Rede sein. Von einem freien Willen jedoch schon.

Deshalb die Ziele der TOS:
-Mündige Persönlichkeiten, die Verantwortung für sich selbst, ihre Umgebung und Gesellschaft tragen
Das Wort Gottes lehrt dagegen dass „Demut“ eines der ersten Früchte des Geistes ist und Gott gefällig. Die Verantwortung tragen wir vor Gott allein, der uns nach unserer Wiedergeburt zubereitet zu „jedem guten Werk befähigt“ und zur Nächstenliebe, die den Nöten des Nächsten in Nächstenliebe begegnen. Dies ist eine Gabe Gottes an seine Kinder, jedoch keineswegs eine Pflichtveranstaltung der Statuten einer Organisation wegen.
Die Gottgefällige und Gottgemäße Veränderung des Menschen geschieht stets und ausschliesslich durch die Buße (Mark 6,12; ApG 3,19; Off 2,16) die Umkehr zu Jesus Christus und durch die folgende Wiedergeburt (Joh 3,3-7; Tit 3,5). Der Mensch verändert sich aus seinem durch die Wiedergeburt verändertem Herzen und der daraus resultierenden neuen Schöpfung: 2Kor 5,17 Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu geworden!

Wenn die TOS lehrt „ein Mitglied dieser Organisation habe die Verantwortung für die Gesellschaft“, bürdet die TOS dem Mitglied untragbare Lasten auf, die nur Gott allein zu tragen vermag.

-Stabile Familien und gesunde Ehen als Kernzellen unserer Gesellschaft
Wird überschrieben mit „die Ziele der TOS“. „Unsere“ Ziele? Jesus: „Nicht was ich will Vater, sondern was Du willst…“. Gottes Wort lehrt dagegen, dass wir in einer gefallenen Welt leben, in der der Fürst der Welt (Joh 14,30) herrscht bis zur Wiederkunft Jesu Christi; und das Bürgerrecht für wiedergeborene Gläubige NICHT auf dieser Erde ist, sondern im Himmel. Nur das Evangelium, und allein das Evangelium kann Frieden in die Herzen der Menschen bringen, die den HErrn Jesus als Heiland annehmen.

Fazit: Es wird um eine neue transformierte Gesellschaft, etwa vergleichbar mit dem Lehrvorbild der Zeugen Jehova-Sekte, geworben. Die Beanspruchung auf „Rechte“, auch gegenüber Gott, entspricht dem modernen Zeitgeistdenken der Welt. Demütigung unter Gottes Wort, Buße und Rechtfertigung aus Glauben sind zentrale Elemente des rettenden biblischen Glaubens. Diese fehlen jedoch in der Aussage der TOS-Theologie. Stattdessen  will man aus eigener Anstrengung, so zusagen am Herrn Jesus vorbei, eine Neue schöne Welt schaffen. In diesem Geist ist eine Unterscheidung der Geister, welche notwendig ist um die Vorläufer des Antichristen zu erkennen, schwer möglich geworden. Man lese dazu Offenbarung 6.

Aufklärung und Information im Licht der Bibel:
http://de.dwg-load.net/ Im Suchfeld „charismatisch“ eingeben oder „Heiliger Geist“
http://www.sermon-online.de Im Suchfeld „charismatisch“ eingeben oder „Heiliger Geist“

* Personen sind dem Autor bekannt.

  Fotos Quelle von oben nach unten:
  Header: Bildrechte Info auf Startseite  
  © Gallery of journalism



Für Mobile Nutzer: Die eingeblendete Werbung steht in keiner Ursache zu unserem Webangebot. Unpässlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s