+ Alphakurs – Orientierung für Teilnehmer

Alphakurs Erfahrung Berichte Alpha-Kurs Kritik
Der Alphakurs – Eine Orientierungshilfe für Teilnehmer des Alphakurses

Einleitendes
Sie sind bei Ihrer Sinnsuche auf das Angebot des Alphakurs aufmerksam geworden und interessieren sich nun für Fragen rund um Gott, Kirche, Gemeinde und dem christlichen Glauben?
Wir wollen Ihnen einen kurzen Abriss über das Angebot „Alphakurs“ geben und was, aus unserer Sicht positiv zu bewerten ist, was im Alphakurs als problematisch zu bewerten ist, was fehlt und dringend ergänzt werden müsste.
Wir geleiten Sie durch die nötigen Informationen und geben Ihnen Antwort darauf wie Sie zu Gott finden.
Wenn Sie weitere Fragen haben, die wir hier nicht beantwortet haben, dann wenden Sie sich an den Alphakurs oder schreiben Sie uns im Formular.

Was ist der Alphakurs?
Der Alphakurs ist ein mehrwöchiges Seminar, welches an jeweils einem Tag in der Woche durchgeführt wird. Im Seminar werden vorher fest gelegte Kapitel, über eine bestimmte Form des christlichen Glaubens[i], vermittelt. Die Seminare werden in einer gastfreundlichen Atmosphäre in christlichen Kirchen, Gemeinden und Hauskreisen durchgeführt.

Absicht des Alphakurses
Der Alphakurs erklärt selbst[ii] dass er den christlichen Glauben in einer lockeren Atmosphäre vermitteln will.
Nach Erfahrungsberichten von Teilnehmern und teilnehmenden Gemeinden führt der Alphakurs aber nicht nur „in den christlichen Glauben ein“ sondern in eine ganz bestimmte christlichen Glaubensrichtung, in die der Charismatische Bewegung, wie auch Nicki Gumbel, ein Mitbegründer der jetzigen Form des Alphakurses in einem Interview in der Wiener Kirchenzeitung „Der Sonntag“[iii] erklärt.

Ursprung des Alphakurses
Der Alphakurs wurde in den 1970ern Jahren als kleiner Kurs in der Holy Trininty Brompton Kirche (HTB) in London begonnen. Die HTB stellte fest dass viele Menschen auf der Sinnsuche sind und sich für den christlichen Glauben interessieren. Pastor Nicky Gumbel übernahm 1990 den Alphakurs und entwickelte ihn, entsprechend seiner persönlichen Pfingst- charismatisch geprägten Sichtweise, weiter.

An wem richtet sich der Alphakurs
Laut Eigenangaben richtet sich der Kurs sowohl an Christen aller Konfessionen als auch an Nichtchristen aller anderen Weltanschauungen.
Menschen, die die Bibel nicht kennen, erfassen die Überbewertung der Pfingst- charismatischen Theologie, die dem Alphakurs zu Grunde liegt und vermittelt wird, nicht.
Auf Grund der Überladung mancher Kursinhalte mit charismatischem Gedankengut, ist jedem und jeder Suchenden angeraten, sich über Alternativen zum Alphakurs zu informieren.
Viele Kirchen, Gemeinden, Hauskreise und Verlage bieten auch Glaubenskurse an, die nicht Pfingst- charismatisch geprägt sind.
Gerne sind wir Ihnen bei der Suche behilflich. Senden Sie uns dazu eine Nachricht im Formular Kontaktseite.

Wer führt den Alphakurs durch?
Der Alphakurs wird durch Kauf der Unterlagen und Erklärung zur Einhaltung der Inhalte von christlichen Gemeinden und Kirchen, katholisch, orthodox, protestantisch und frei evangelisch durch geführt. Für die Durchführung werden entsprechende Räumlichkeiten und ein entsprechend unterwiesenes Mitarbeiterteam benötigt.

Entstehen den Seminarteilnehmern Kosten?
Für die Teilnehmenden Personen, Nein.

Theologische Ausrichtung
Nicky Gumbel bestätigt selbst dass sein Alphakurs charismatisch ausgerichtet ist, er überbetont anstatt des Retters Jesus Christus den Heiligen Geist:
Interview in der Wiener Kirchenzeitung Der Sonntag[iv]: „Grundlage des Wachstums ist weiter eine geradezu kindliches (somit sehr christliches) Vertrauen auf den Heiligen Geist [nicht auf Jesus Christus als dem Haupt der Gemeinde Anm. andreasekklesia]. Nichts wird angegangen ohne Gebet. Die erste Hälfte des einstündigen wöchentlichen Mitarbeitertreffens ist Lobpreis. Aus diesem Vertrauen heraus, ist die ganze Pfarre, die selbst von einer starken charismatischen Spiritualität geprägt ist, von beeindruckender Großzügigkeit zu anderen Stilen und Konfessionen.
„Wir wollen, dass dieses Land wieder christlich wird“, sagt Nicky Gumbel, „und das schaffen wir nur alle zusammen: Anglikaner, Katholiken, Methodisten, Orthodoxe…“

Dabei übersehen sowohl der Alphakurs als auch die gesamte Charismatische Bewegung, dass Jesus Christus persönlich über den Heiligen Geist sagt, dass Er, der Geist nicht sich selbst sondern Christus verherrlicht Johannes 16,12-15.
Vertreter der Charismatischen Theologie überbetonen den Heiligen Geist. Weder Jesus Christus noch die Jünger und späteren Apostel und schon gar nicht die Glaubensväter im Alten Testament können da als Beispiel herhalten. Im Gegenteil. Sie waren von erstaunlicher Nüchternheit geprägt.

Besonderheiten

„Heilig Geist Wochenende“
Drei Kapitel bzw. ein sehr langes Kapitelteil des Alphakurses werden der Interpretation nach Nicky Gumbel und fragwürdigen Deutung der biblischen Aussagen über den Heiligen Geist gewidmet. Es findet eine unzulässige Überbetonung statt, die von der Bibel her keine Entsprechung findet. Das Besingen oder Anbeten gar, des Heiligen Geistes kann in der gesamten Bibel nirgends bestätigt werden.
Der Heilige Geist will niemals selbst verherrlicht werden, sondern will stets den Sohn Gottes verherrlichen Johannes 16,12-15.

Von manchen Teilnehmern wird berichtet dass sie für das „Heilig Geist Wochenende an eine anderen Ort, meist eine weite Entfernung vom Wohnort, zur Durchführung des Kursteiles untergebracht werden. Den Teilnehmenden ist es so nicht oder nur unter schwierigen Umständen und Erklärungszwängen möglich, bei Missfallen abzubrechen oder den Ort zu verlassen und nach Hause zu fahren.

Bekehrung durch Trance?
Es wird auch von Kursen berichtet, die das Kapitel „Heiliger Geist“ in ihrer Gemeinde über das Wochenende in einem Zeitraum mehrerer Stunden verbracht haben. Dabei wird sehr emotionsgeladene auf Psyche und Stimmung einwirkende, Musik (z.B. flacher „Lobpreis“, sich häufig wiederholende Synkopen) eingesetzt, und so z.B. Gefühlsausbrüche hervor zu rufen.
Auch von Handauflegungen wird berichtet und davon dass Menschen während der Musik und Handauflegung taumeln und in Schwindel geraten würden. Weiter wird berichtet dass die Mitarbeiter in unverständlichen Lauten (Zungenreden) während der Prozedur sprechen bzw. beten würden.
Mehrere solcher Zeugnisse liegen uns vor.

Dabei wird sogar unterstellt, dass solche Manifestationen der Heilige Geist hervor rufen würde. Die Bibel lehrt jedenfalls solch Gebaren bei der Bekehrung von Menschen nach Pfingsten ausdrücklich nicht. Im Gegenteil, besonders das Neue Testament mahnt uns von den Sinnen her im Bezug auf den Glauben stets nüchtern zu sein. Auch Jesus Christus setzte niemals bewusstseinsermüdende Methoden ein, sondern appellierte immer an den klaren Menschen Verstand.
Wir sehen in den Trance fördernden und bewusstseinstrübenden Methoden durch verflachte[v] „Lobpreis“Musik, „Zungenreden“, Trommeln, Schlagzeug, Kajon, Djembe, Bässe, Handauflegungen im christlichen Kontext um Trance zu fördern Methoden, die zu keinem Zeitpunkt im Neuen Testament angewendet wurden.
Jesus Christus und seine Apostel brauchten diese Dinge nicht und erst recht heute sollte gelten „weniger ist mehr“.

Der Bibel sind solche Handlungen durch Gläubige an anderen Menschen, um ihnen das Evangelium zu verkündigen, völlig fremd. Jesus Christus handelte stets in Nüchternheit und redete auch niemals in „Zungen“.

Was ist Zungenreden?
Im Alphakurs wird ein so genanntes „Zungenreden“ gefördert, welches von der Bibel her in dieser Form nicht gestützt ist.
Dabei werden, je nachdem wie eine Gemeinde oder die Leiterin des Kapitels über den Heiligen Geist selbst auf das „Zungenreden“ fixiert ist, Zungenreden und Zungenbeten falsch aus der Bibel gedeutet oder überbetont. Oft wird dabei mit Emotional beeinflussender Musik gearbeitet, was von der Bibel her ebenfalls unzulässig ist.
Abschwächung des geistigen Auffassungsvermögens ist niemals die Methode des Gottes der Bibel!
In der Bibel bedeuten „Zungenreden“ oder „Sprachen, Sprachenreden“ normalerweise Fremdsprachen[vi].

Es gibt jedoch auch ein „Zungenreden“ welches seine Wurzeln im alten Spiritismus hat. Dabei können in einer leichten Form der Trance unverständliche Laute ausgestoßen werden, was bis hin zu völlig ekstatischen Manifestationen und Besessenheitszuständen führen kann. Besonders wenn dabei anderen Menschen noch die Hände aufgelegt werden. In der Folge können psychische Probleme auftreten.
Uns sind Menschen bekannt, die durch solche Prozeduren psychische Probleme bekamen und diese erst wieder los wurden, nachdem sie sich von dem durch Handauflegen und Zungenreden empfangenen Geister wieder von ihnen losgesagt und Buße getan haben.
Überbetonung des Sprachenredens gab es auch bei den ersten Christen in Korinth. Sie wurden dafür vom Apostel Paulus gerügt. Korinth war eine multireligiöse Hafenstadt, in der, vor dem Entstehen der ersten Gemeinde, Spiritismus und Kontakt zu fremden Göttern durch Zungenreden praktiziert wurde.
Die Ursprünge des Zungenredens und- Betens gehen auf alte Stammes-Religionen zurück, die das „Zungenreden“ und „Zungenbeten“ schon vor 3000 Jahren im Orient praktizierten um Kontakt zu anderen Geistern aufzunehmen. Siehe Video hier

Aus diesen und anderen Gründen wurde das spiritistische Zungenreden und –Beten weder von Jesus noch von den Aposteln praktiziert und wird in den 27 Büchern des Neuen Testamentes an keiner einzigen Stelle angewiesen im Imperativ und in den 21 Briefen an die Gemeinden auch nur in einem einzigen Brief praktiziert. Ohne dass es positive Resonanz findet, eher Ermahnung durch den Apostel Paulus.

„Stille Beobachter“?
Beobachten Sie ob prinzipiell eine Person sich an den Tischrunden im Gespräch auffällig zurück hält und eventuell Notizen macht. Fällt Ihnen das wiederholt auf, fragen Sie sie ob sie Mitarbeiter des Kurses ist. Die Personen können wechseln.
Wenn ihnen ihre informationelle Selbstbestimmung lieb ist, fragen Sie das Mitarbeiterteam, ob in den Vor- und Nachbesprechungen Informationen und Erhebungen über die Teilnehmer/innen stattfinden und bitten Sie darauf künftig zu verzichten und die Erhebungen zu vernichten.

Kritik
Die gastfreundliche Art wie durch den Kurs Menschen gewonnen werden ist durchaus begrüßenswert. Ebenso die herzliche Atmosphäre. Dass Jedem die Türen offenstehen sowieso, dadurch werden Menschen angesprochen, die der Kirche fern stehen.
Da der Alphakurs ökumenisch und Pfingst- charismatisch ist, vernachlässigt er viele Wahrheiten und notwendige Inhalte der Lehre Gottes. Sie nachfolgendes Kapitel.

Was fehlt und noch ergänzt werden müsste
Menschen die Gott nicht kennen brauchen ein klares Gottesbild des Schöpfers und Erhalters dieser Welt siehe 1. Mose. Paulus hat bei seinen Predigten auch vom „Gott des Himmels und der Erde“ gesprochen. Es ist unsere Pflicht die Evangeliumsverkündigung und Predigt den Menschen und ihrer Kultur entsprechend anzupassen.
Das heißt im Klartext wer von keinem Gott weiß, der muss erst mal von dem Gott des Himmels und der Erde erfahren, bevor er erfährt dass dieser Gott einen Sohn hat.
Den Juden brauchten Jesus und die Apostel keine Auslegung von 1. Mose zu bringen. Aber Menschen die ohne Wissen um diese Wahrheiten aufwachsen, muss man ein entsprechendes Gottesbild vermitteln.
Wer ist dieser Gott?
Was hat Er geschaffen?
Von welchem Gott ist Jesus der Sohn?
Was ist mit den „anderen“ Göttern?
Usw.

Die Sicht Gottes auf den Menschen, dass jeder Mensch ein verlorener Mensch der unter der Macht der Sünde steht, fehlt in dieser Klarheit im Alphakurs. Wozu bedarf es dann einen Retter?
Es geht viel um Gefühl und Verbesserung des Lebens. Das lehrt ebenso die Bibel nicht. Jesus hat am Kreuz mit seinem Blut unser aller Schuld bezahlt, damit wir errettet werden und ein Neues Ewiges Leben bekommen.
Die Nachfolge kann auch ein Leidensweg sein. Jesus spricht von „Selbstverleugnung“. Das fehlt ebenfalls völlig.

Wenn ein Mensch das Rettungsangebot Jesu verwirft, was dann?
Die Folgen der Verwerfung fehlen bei Nicky Gumbel und seinem Alphakurs ebenfalls. Eine ewige Verdammnis, wie sie Jesus beschrieben hat, fehlt ebenfalls. „Betrogene Sünder“ nennen das manche Prediger, wenn diese Wahrheiten verschwiegen werden.

Gottes Heiligkeit und Gerechtigkeit
Gottes Heiligkeit verbietet es Sündern, die in unvergebener Sünde leben, in den Himmel zu lassen. Gott ist gerecht und ist da kompromisslos. „Ohne Heiligung kann niemand den Herrn sehen“.
Das Gottesbild muss um einiges ergänzt werden, auch um der Gefahr willen dass weniger Teilnehmer kommen oder bleiben.
Bei der Errettung von Menschen geht es jedoch niemals um Quoten sondern um Qualität.

Wir sind verpflichtet den gesamten Ratschluss Gottes und ein wahres Gottesbild zu vermitteln. Nur so können Menschen verstehen, warum Jesus von der Notwendigkeit der Buße, Vergebung und Bekehrung gesprochen hat. Denn ohne diese Wahrheiten ist die Himmelstür zu!
Die Teilnahme an einem Kurs und das „Heilig Geist Kapitel“ retten noch niemand. Ohne Buße und Umkehr wird niemand den Herrn sehen.
Diejenigen die anderen Menschen lehren tragen eine besondere Verantwortung für die (ganze) Wahrheit und werden vor Gott zu einer besonderen Rechenschaft gezogen werden.

Ausblick
Wenn die Fehlenden Teile in dem Alphakurs eingepflegt werden und eine Loslösung von der charismatischen Theologie Nicky Gumbels erfolgt, hat der Alphakurs die Chance in Bezug auf die ganze biblische Wahrheit ein aufrichtiger Kurs zu werden. Jesus war unbequem, manche seiner Jünger hatten ihn verlassen, weil ihnen die Wahrheit zu hart gewesen ist. Eine Evangeliumsbotschaft die von aller Welt bejubelt wird muss uns wundersam werden lassen. Denn Jesus Christus hat uns etwas anderes voraus gesagt, wenn wir die reine Wahrheit und Seinen Namen verkündigen.
Der Erfolg des Kurses verpflichtet umso mehr die Akteure, den Menschen die ganze Wahrheit über Gott und seinen Heilsplan zu vermitteln, auch die unbequemen Seiten.
Es geht nicht um Zahlen und Quoten. Es geht um Gott und um Sein Reich und um Menschen, denen wir verpflichtet sind immer die ganze Wahrheit zu vermitteln.

Fazit:
Der Alphakurs ist wegen seiner Art wie er durch geführt wird, der Offenheit für Menschen aller „Klassen“, die Zeit und die Mühen die die Gemeinden und ihre Mitwirkenden investieren, die vielen Stunden die die Vorbereitung der Mahlzeiten bedürfen, die Art wie alles her gerichtet wird und nicht zuletzt die Freundlichkeit mit der Christen den Menschen begegnen, eine Herausforderung.
Der äußere Rahmen wie alles stattfindet ist ein Lehrstück erster Güte. Der Profi erkennt dass hier selbst Profis am Werk waren, wahrscheinlich professionelle Agenturen die dieses Seminar ausgearbeitet haben.
Ob dieser enorme Aufwand solch einen Kurs durch zu führen wirklich sein muss, sei dahin gestellt. Jesus Christus hat bei seinen Bergpredigten jedenfalls die Menschen ebenfalls versorgt. Allerdings waren sie zum Teil weit her gereist.
Insgesamt ist der Alphakurs auch deswegen eine Herausforderung an Christen und ihre Gemeinden, weil sich in den Kirchen und Gemeinden zuweilen eine Kühle breit gemacht hat, die besonders Singles zu spüren bekommen. Wer bemüht sich schon um den Banknachbarn, lädt ihn/sie nach dem Gottesdienst ein und fragt wie es ihm/ihr geht?
Es ist doch da etwas ganz anderes, wenn eine Gemeinde Gastfreundschaft übt, wenn Familien Singles einladen oder wenn eine Gemeinde nach dem Gottesdienst Kaffee und Gebackenes reicht und wenn die Menschen noch Zeit miteinander verbringen können über das Gehörte zu sprechen, sich auszutauschen, anstatt so schnell wie möglich voneinander weg zu rennen.
Die Liebe, die Gastfreundschaft, das gemeinsame Essen und das Teilen finden wir besonders in der Apostelgeschichte Kapitel 2.
Wenn eine Gemeinde oder Hauskreis Wärme, Gastfreundschaft und Herzlichkeit neben dem Wort Gottes und der Predigt nach außen tragen, wird neben den Familien so manch Einsame/r den Weg noch viel eher finden und auch gerne wieder kommen.
Jedenfalls ist das in der derzeitigen VerSingelung unserer Gesellschaft eine Riesenchance.

Wie Sie zu Gott finden
Bekennen Sie Gott Ihre Lebensschuld und bitten Sie Ihn um Vergebung. Danken Sie Ihm für Sein Opfer, welches er durch seinen Sohn Jesus Christus und sein Blut am Kreuz von Golgatha auch für Sie erbracht hat.
Übergeben Sie Jesus Christus Ihr gesamtes Leben, bitten Sie Ihn um Leitung und Führung in Ihrem Leben.
Jesus möchte nicht nur Ihr Retter, sondern auch Ihr Herr über Ihrem Leben sein. Er weiß was Sie vor Schaden bewahrt und will das Beste für Ihr Leben.
Legen Sie sich eine Bibel zu und lesen Sie täglich und chronologisch, beginnend mit dem Neuen Testament. Beten Sie täglich zu Gott im Namen Jesus. Leben Sie in der Buße. Bitten Sie Gott all Ihr Leben aufzuräumen und lassen Sie zu dass Er noch bestimmte Dinge in Ihrem Leben ordnen will.
Schließen Sie sich einer, auf dem Boden der Bibel stehenden, Gemeinde oder Hauskreis an.
Vertrauen Sie sich Christen an, die schon länger im Glauben stehen und die sich mit der Bibel gut auskennen. Biblische Seelsorge sollte möglichst vom gleichen Geschlecht ausgeübt werden.
Sie können jederzeit zum Retter Jesus Christus kommen. Am besten noch Heute.
Wir helfen Ihnen gerne eine Gemeinde in Ihrer Nähe zu finden. Schreiben Sie uns.

Weitere Stimmen zum Alphakurs:

Bibelbund – Der Alphakurs von Steffen Denker>>>

bibelkreis.ch – Der Alpha-Kurs /Alphalive ein neuer Weg zum Menschen von heute? von Patrick Tschui>>>

Apologet – Alphakurs – eine missionarische Chance?>>>

Buch: Die Alpha-Welle von Patrick Tschui>>>

EAEC – Der Alphakurs – der subtile Geist des Irrtums>>>

Alternativen zum Alphakurs:

Grundlagen des Glaubens von John MacArthur – Ein biblischer Glaubensgrundkurs in 13 Lektionen>>>

VERTIKAL – Kurs auf Gott>>>

Heukelbach – WIE KOMME ICH MIT GOTT INS REINE?>>>

Emmaus Fernbibelkurse>>>


[i] Der Alphakurs vermittelt in manchen Kapiteln die Sicht auf den christl. Glauben aus Pfingst- Charismatischer Sichtweise

[ii] Alpha Deutschland

[iii] Interview der Erzdiözese Wien 15.06.2016

[iv] aaO

[v] Das sind Beispiele von Instrumenten und Handlungen, die so in ihrer Gesamtheit im Alphakurs nicht zum Einsatz kommen. Aber Teile davon werden erfahrungsgemäß eingesetzt.

[vi] 1 Mose 11,7; Apostelgeschichte 2,6


Für Mobile Nutzer: Diese Seite nutzt wordpress.com Freeversion. Als Gegenleistung kann wordpress.com Werbung einblenden. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt von Werbung. Empfinden Sie die Werbung als unangemessen dann bitten wir Sie um eine kurze Mitteilung. Vielen Dank!

Werbeanzeigen

+ Pornographie und Christ

Pornographie zerstört Ehen Familien und Kinder
Pornographie überwinden mit Jesus Christus.                                                                                      
Ein Zeugnis

Durch Gebet half mir Jesus Christus aus der Pornographie heraus zu kommen.
Ich war mehrere Jahrzehnte in Pornographie verstrickt und zerstörte damit, vor meiner Errettung durch Jesus Christus, meine Ehe und spätere Lebenspartnerschaft. Welche Frau sieht es gerne, wenn der eigene Mann sie nicht mehr begehrenswert findet, sondern sie „ersetzt“ durch Bilder und Videos?
Welche Frau ist nicht darüber traurig, wenn ihr Mann ihr immer weniger Zuwendung gibt und dafür sich vor Magazinen Aufzeichnenund vorm Bildschirm, wo er diverse Bilder und Videos ansieht, verausgabt?

Welche Frau fühlt sich nicht als fünftes Rad am Wagen, wenn ihr Mann ihren von Gott wunderbar gemachten Leib mit anderen Personen vergleicht, um das ihren Mann die Bilder mehr geben als die eigene Frau?

Wie viel Ehen werden durch Porneia (griechisch) Unzucht zerstört und wie viel Leid an den Kindern und am Ehepartnern wird da hinterlassen?

Bist Du ein Single? Dann darfst auch Du weiter lesen: Matthäus 5,28 Ich aber sage euch: Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen.

Zitat:

„In den Drehpausen gehen die „Models“ oft auf die Toilette und müssen sich übergeben vor Ekel“ so weiß ein Kenner in einem Video zu berichten.
Der internationale Sklavenmarkt, wo „Frischfleisch“ für die Pornoindustrie gehandelt wird setzt jährlich Hunderte Millionen um. Noch nie hatte die Menschheit so viele Sklaven wie heute. Meist aus der Dritten Welt und aus Osteuropa werden die bedauernswerten Frauen und Knaben in die Fabrik-Hinterhöfe und Studios eingeschleust und dann mit Drogen und Gewalt abgerichtet und gefügig gemacht. Es waren Frauen, deren Familien Geld sammelten, für „ein besseres“ Leben im reichen Westen. Jahre später sieht man sie dann vollkommen zerstört auf dem Drogenstrich mit zerstochenen und aufgeritzten Armen und Beinen.

Auch Studentinnen, Teenager und Verwirrte werden, von Geldgier geplagt, in die Pornoindustrie getrieben. Geld, und durch eine Flut von erotisierten Bildern und Sprüchen im alltäglichen Leben aufgepeitschten Hormone, treiben die Menschen immer tiefer in diese Porno- und Lustfalle hinein.

Man betrachte nur einmal die Plakate der AIDS Werbung der Bundeszentrale für „gesundheitliche Aufklärung“ BZgA, wie einem die hochbezahlten Promis „Ich wills so oder so…“ entgegen schreien. Jedes Bild und jede Botschaft beeinflusst den Menschen, wenn man sich denn beeinflussen lässt.

Es war eine teuflische Sucht. An keiner Verkaufsstelle, die diverse Magazine anbot, kam ich vorbei ohne der Verführung auf dem Leim zu gehen und zu kaufen oder nur mit den Augen zu gieren. Das war vor Internet. Der Schmutz und Dreck im Internet bringt das seelische Leid in Form von Pornographie direkt auf die Mattscheibe.

Ich konsumierte mehrere Stunden in der Woche, diese Zeit fehlte mir, um mich meiner Familie zuzuwenden oder um sinnvolle Dingen zu tun.

Jesus Christus befreite mich aus der Pornosucht
Jedes Mal, wenn ich vorm Computer saß oder Magazine ansah und den Schmutz konsumierte, spürte ich, dass da was nicht in Ordnung ist. Aber ich war derart gefangen, dass ich mir wie im Hamsterrad vorkam.

Satan zog die Fäden
Ich merkte, dass nicht mehr ich Herr über meine Lage war, sondern das jemand ganz anderes die Fäden im Hintergrund zog. Es war wie Magie, in bestimmten Situationen und an bestimmten Orten musste ich den Schmutz konsumieren. Ich war machtlos dieser Verführung ausgeliefert.
Meine Frau wurde für mich immer weniger begehrenswert. Die Bilder und Videos hinterlassen eine persönlichkeitszerstörende und familienzerstörende Wirkung. Sie löschen die Liebe im Herzen der Konsumenten völlig aus.

Die Linken Ideologen fördern die Pornokompetenz an Kindern
Ein entscheidender Grund, warum die Politik von schwarz bis grün am liebsten schon in Kindereinrichtungen vertreten hätten (Porno-Kompetenz), auf jeden Fall aber der Pornographie sehr wohlwollend bis Meinungsfördernd zugetan sind, ist die Familienzersetzende und Zerstörende Auswirkung der Pornographie und des Pornokonsums auf Ehe, Familie und auf die Kinderseele. Pornographie als politische Agenda: Die Abschaffung und letztendliche Zerstörung der Familie und sämtlicher Familienstrukturen ist die Hauptagenda der politischen Agenda. Umso mehr die Menschen keinen familiären Halt, Bindung und keine familiäre Orientierung mehr haben umso mehr kann man Sie frühestmöglich ideologisch lenken. Das ist der bedeutendste aller Hintergründe warum Kinder frühestmöglich der „Gebärerin“ (verzeihen sie den ideologischen Ausdruck, aber die Linke entwürdigt die Mütter mehr und mehr) weg genommen werden müssen und in stattliche Erziehungsfabriken gesteckt werden sollen.

Wie fing alles an?
Ich bin in einem zerrütteten sozialistischen Elternhaus aufgewachsen. Streit und Zank waren an der Tagesordnung. Ich trieb mich mit „Freunden“ auf der Straße herum. Mein bester Freund nahm mich zu Weihnachten mit zu einem „Freund“ wie er sagte. Dieser führte uns Teenager in sexuelle Handlungen „unter Männern“ ein. Es wurde, um die Hormone auf zu peitschen, fleißig in Pornoheften geschmökert. Die Tage waren begleitet von viel Alkohol und gewissen Tabak, um das Gewissen von uns Teenagern ordentlich zu betäuben.

Ich bekam einige Hefte „geliehen“, und besorgte mir auf dem Schwarzmarkt der ehemaligen DDR Magazine.
An bestimmten Innenstadtplätzen und auf dem Hauptbahnhof in unserer Großstadt lauerten die knabengeilen Männer während sie auf Frischfleisch warteten. Es gab Schmuddelei und Pornos in Schmuddelecken. Begehrte Opfer waren Jungen ab 10 Jahren. Erstaunlicher Weise waren es gut betuchte Männer aus hoch bezahlter beruflicher Stellung, die diesem Hobby, Verführung von Knaben, nachgingen.

Eines ist mir dabei ganz deutlich geworden. Die gestandenen Männer hatten nicht untereinander Beziehung, sie lehnten sich sogar ab und hetzten übereinander, sondern gierten nach Jungen aus zerrütteten familiären Verhältnissen, aus Kinderheimen oder besonders junge Knaben, die sich leicht verführen und verirren lassen, bevorzugten sie. Instinktiv bemerkte ich diese Lügen dahinter.

Gott bewahrte mich vor sexueller Umpolung auf Schwul, Homo oder Bi und ich ließ, als ich Erwachsen wurde, diese Szene hinter mir und wendete mich dem anderen Geschlecht zu.

Wie dankbar kann ich doch heute auf meinen Herrn Jesus schauen, dass er diesem Treiben ein Ende setzte und mir ein neues liebendes Herz schenkte.

Wie befreite mich Jesus von der Pornosucht?
Jesus befreit von Pornographie, wenn wir ihn nur machen lassen. Christ und Pornografie passen nicht zusammen, das weiß jeder Gläubige und wiedergeborene Christ ganz genau. Das Gesetz deckt die Sünde dahinter auf. Gott schenkt uns ein Gewissen, was sich meldet. Nach meiner bewussten Bekehrung zu Jesus Christus, nahm mein Pornographiekonsum ab. Gewissensbisse plagten mich dennoch. Ich betete fast täglich zum Herrn Jesus Christus um Befreiung von Pornographie. Durch Predigten, wie von Rudi Joas, wurde ich ermutigt, dieses Übel zu überwinden. Ich nahm auch Seiten wie http://www.settingcaptivesfree.com/courses/der-weg-zur-reinheit/ in Anspruch.

Wie befreite mich nun Jesus Christus von Pornographie?
Ich spürte, wenn ich Tage vorher Pornographie konsumierte, dass ich keine Freimütigkeit vor Gott hatte. Dies machte sich am Wochenende zur Versammlung bemerkbar. Mein Hals war wie zugeschnürt, ich konnte nur schwer beten und konnte auch nicht am Wort dienen.

Ich versuchte Andere vor endzeitlichen Einflüssen zu bewahren, war aber selber ein Verführter. Auf einer Veranstaltung, wo ein Pastor, der viele Jahre gefangen war in Pornographie, einen Vortrag hielt, wurde ich ermutigt, diese Sucht mit Gottes Hilfe endlich zu überwinden.

Heilsgewissheit und Pornographie
Ich machte mir ernsthaft Gedanken, ob ich Heilsgewissheit habe kann, angesichts dieser bewussten Sünde. Denn schließlich beschmutzte ich meine Augen und meinen Körper bewusst, wenn ich Porno konsumierte Matthäus 6,22 Das Auge ist die Leuchte des Leibes. Wenn nun dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein. Dieser Schmutz nahm mir meine Liebesfähigkeit zu meinem Retter und Heiland Jesus Christus. Ich dachte nur noch egoistisch, das Heil nicht zu verlieren. Jedenfalls war es die Angst, die mich um trieb. Es gibt zwei Lager in der Christenheit, 1. Man kann munter weiter sündigen ohne das Heil zu verlieren und 2. Wenn man sich bewusst für regelmäßiges sündigen entscheidet verliert man das Heil und steht vor verschlossener Tür. Beides findet Entsprechung in der Bibel, beim genauen Studium. Letzteres erschien mir logischer.

Im Laufe von Vorträgen und Predigten wurde mir klar wie Satan verführt und auch die Menschen und ihre Gefühle beobachten kann, z.B. wenn man sich an den PC setzt und Pornographie konsumiert. Es ekelte mich an, wie er sich die Hände reibt und mir wieder einmal eine Falle gestellt hat. Besonders an Tagen, wo ich wenig geschlafen habe, hatte ich „Kopfkino“ und meine Gedanken und Gefühle kreisten. Wenn ich ausgeschlafen war waren auch meine Gedanken klar. Ich wusste, wenn ich Satan nachgebe, dass Jesus um mich jammerte in dieser Situation, und dass ich Jesus damit unrecht tat.

Auswirkung der Pornographie auf Körper, Seele und auf das geistige Leben
Die Auswirkungen der Pornografie und des Pornokonsums sind mehr negativer, zerstörender Art als dass sie irgend nützen. Die wenigen Sekunden, die das „Belohnungszentrum“ im Gehirn davon Profitieren, sind nichts im Vergleich zu den zerstörenden Langzeitwirkungen des Pornokonsums und der Pornographie auf das Leben der Dauer-Konsumenten. Es verhält sich wie mit allen anderen Süchten und Drogen, sei es Alkohol, Rauschmittel oder Tabak, man merkt erst nach vielen Jahren, wie kaputt das Leben dadurch geworden ist. Das betrifft auch viele Bereiche des Lebens: die Familie geht dadurch kaputt, selbst wenn „Toleranz“ oder Ignoranz besteht enden die meisten Familien und Ehen mit Scheidung. Die Seele, griechisch Psyche, nimmt Schaden an dieser zwanghaften Sucht, denn man ist nur noch schwer Herr über seine Gedanken und Handlungen. Es entwickelt sich ein neurotisch zwanghaftes Verhaltensmuster, das sich immer häufiger um diverse Schmuddelhefte, Schmuddelseiten im Internet und Schmuddelshops, wo man diverse Videos und Artikel besorgen muss, dreht. Dieses zwanghafte Verhalten führt letztendlich dazu, dass man sich von seinen Familienangehörigen, Ehepartner, Kinder, Angehörige immer mehr abkapselt, weniger freudige Zeit miteinander verbringt und dass man seelisch immer mehr vereinsamt. Wenn man täglich oder wöchentlich mehrere Zeiten mit dem zwanghaften herumspielen an sich selber verbringen muss, hat man keine Zeit, wertvolle Beziehungen zum Ehepartner/Kind zu pflegen. Oder man ist wieder Solo und vereinsamt immer mehr.

Als Christ verliert man dazu noch die Freimütigkeit vor Gott, was die Beziehung zu Jesus Christus belastet und auch die Beziehungen unter den Geschwistern an der Qualität leiden lässt. Zur Verlierbarkeit des Heils bestehen zwei Lager, die sich beide auf Aussagen der Bibel berufen. Die Unverlierbarkeit des Heils durch bewusste und geplante Sünde ist umstritten, wie auch die Verlierbarkeit des Heils. Wenn man sich unentwegt verunreinigte, kann man wohl kaum eine Leuchte für die Anderen sein. Erbauung und Ermahnung lassen zwangsläufig nach und der Schmutz dringt auch geistig in die Gemeinden ein.

Programm zur Befreiung von Pornographie-Sucht
Folgendes hat mich als Christ von Pornographie befreit und möchte ich an Dich weiter geben:
Nur die Liebe zu Deinem Herrn und Heiland Jesus Christus kann Dir die Augen und das Herz öffnen. Er lässt Dir alle Freiheiten, auch zu sündigen, denn er ist kein Diktator, sondern ein liebender Hirte. Wenn Du Dich beschmutzt dann jammert es Ihn, hat er doch so schwer für Dich gelitten am Kreuzesstamm. Wenn Du Schmutz konsumieren willst, dann reicht er Dir liebevoll seine durchbohrten Hände hin, damit Du nicht Dich an Dir vergehst, sondern seine Hände nimmst und Dich leiten lässt.
Mache Dir klar, dass auch Satan Deine Gedanken und Handlungen sieht und jubiliert, wenn er Dich aufs Glatteis führt. Nichts freut Satan so sehr, wie Dich zu binden und Dich vom Gebet und der Bibellese abzuhalten. Und wenn man Pornografie konsumiert, kann man bekanntlich nicht Beten oder Bibel lesen. Wenn Satan Deine Gedanken bindet, kannst du nicht Gott die Ehre geben.
Alles was wir tun, sollen wir zu Ehre des Herrn Jesus, der uns von der zurückliegenden Sündenschuld frei gekauft hat, tun. Bedenke das Leid in dieser teuflischen Branche. Viele Darsteller überleben diese Branche nicht. Es gibt viele Folterszenen, mit denen die Opfer traktiert werden, die blutig sind. Auch Waterboarding wird, bis zur Besinnungslosigkeit, eingesetzt. Sei Dir dessen bewusst, dass dies eine Branche ist, die auch Folter und Tod anwendet um damit Geld zu verdienen. Diese Szenen werden in Abriss-Fabriken, in so genannten „Studios“ oder in der Dritten Welt gedreht.
Allein in Deutschland werden jedes Jahr dauerhaft 5.000 bis 6.000 Menschen vermisst, davon etwa 3.000 Kinder. Quelle PM.

Hier nun eine Auflistung, wie Du dem Satan, dem Menschenmörder von Anfang an aus Johannes 8,44, widerstehen kannst

• Bete jeden Morgen, unmittelbar nach dem Aufstehen, für die anderen Geschwister, in diesen Dingen und auch für Dich, damit der Herr Bewahrung schenke und Du überwindest
• Schlafe ausreichend
• Lese zu Beginn des Tages einige Verse in Deiner Bibel. Hast du keine eigene, so schreibe mir.
• Wenn Gedanken aufkommen, die dich an Schmutz binden wollen, so sage „Stopp“ und stelle Dir vor, wie Du mit einer breiten Tapezierbürste die Bilder, die Du gerade hattest, mit beiger oder heller Farbe überstreichst. Stell Dir ruhig vor, wie Du eine mehrere Meter große Fläche, die die Bilder des Schmutzes enthalten, überstreichst mit einer großen Bürste und heller Farbe.
• Gehe dann sofort auf die Knie ins Gebet zum Herrn Jesus oder zum Vater im Namen seines Sohnes Jesu Christi und bitte um Vergebung für diese Bilder und schlechten Gedanken. Das ist sehr wichtig, denn Du bist kein wehrloses Opfer, wie es Dir die Lügen der Psychologie einredet, Du bist selbst voll verantwortlich. Schließlich bist Du es, der diese Gedanken zuließ oder zulässt, und Du kannst sie, die Gedanken, wieder ausblenden. Der erste Schritt zur Befreiung ist das Sündeneingeständnis. Ein großer Segen liegt darauf und Gott wird Dein Gebet erhören.
• Verlasse sofort den Ort des Geschehens, gehe weg, wo anders hin in ein anderes Zimmer oder an einen anderen Ort.
• Überlege Dir die kostbare Zeit, die Du gerade gewinnst Eph 5,16 und kauft die Zeit aus, denn die Tage sind böse. Die Zeit, die wir von Gott geschenkt bekommen, ist ein kostbares Gut.
• Wasch Dein Gesicht kalt ab oder nimm ein Duschbad oder Wannenbad.
• Bete zu Gott und danke ihm, dafür, dass er dich bewahrt hat und dafür dass Du gehorsam bist und überwunden hast.

Fertige eine Liste an, nach folgendem Schema:

Z.B.: Eine „Pornosession“ dauert beispielsweise 20-30 Minuten.
Was könntest du in dieser Zeit alles tun:

Liste KURZARBEITEN von 20-30 Min.

  • vom Computer weggehen
  • Glaubenslieder im CD-Spieler abspielen
  • ein Bad nehmen
  • Bad putzen
  • Spazieren gehen
  • Waschmaschine ansetzen
  • Bügelwäsche erledigen
  • Aufwaschen oder Küche putzen
  • ein Zimmer aufräumen
  • ein Schrankfach aussortieren
  • Auto aufräumen
  • Schuhe putzen
  • Kaffee trinken gehen
  • ein Telefonat führen um jemandem Zuspruch und Erbauung zu geben

und, und, und…

Mach Dir eine Liste ähnlich dieser, fettgedruckt, und hänge sie über dem PC auf, oder über den Ort, wo Du bisher Pornodreck konsumiert hast. Darin listest Du Dinge auf, die in dieser Zeit (z.B. 20-30 Min) erledigbar sind.
Halte Deine Augen rein: Mat 6,22 Das Auge ist die Leuchte des Leibes. Wenn nun dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein.

Gerne kannst Du mir Deine Erfahrungen und Gedanken dazu mitteilen, ich bete für Dich und bin bemüht Dir, wenn Du möchtest, umgehend Antwort zukommen zu lassen.

Bist du noch kein Kind Gottes, dann gehe bitte auf diese Seite, lies das Evangelium oder schreibe mir. Wenn Du noch keine Bibel hast, dann wende Dich an mich, ich lass Dir kostenfrei einen Bibel oder Bibelteil zu kommen.

Offenbarung 3,5 Wer überwindet, der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden; und ich will seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens, und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.

Sei gesegnet im Herrn Jesus Christus.

610883_web_R_K_B_by_Jörg Kleinschmidt_pixelio.de

Der Genderwahn der Politik und des herrschenden Establishments strebt eine Umerziehung der natürlichen heterosexuellen Gegebenheiten männlich/weiblich auf homosexuell an. Jeder kann unter Genderideologie, Genderwahn, Umerziehung der Kinder in Kitas, Kindersexualisierung, Zwangssexualisierung googeln. Der Werteverfall in der Gesellschaft verläuft schneller und dramatischer als vermutet.

Jesus Christus wird einmal diese grauenvolle Menschheit richten. Wohl dem, der Buße getan hat und umgekehrt ist.

Möchten Sie im Zusammenhang mit diesem Video eine biblische Seelsorge oder ein Gespräch, sind Sie Opfer oder involviert, oder kennen Sie Menschen, die Hilfe benötigen? Bitte schreiben Sie mir vertraulich, ich antworte Ihnen. Wenn Sie sich nicht trauen, dann bitte beten Sie zum Herrn Jesus Christus, Er erhört Sie, auch in Ihrem schlimmsten nur vorstellbarem Leid. Beten Sie und lesen sie das Neue Testament der Bibel. Beten Sie auch für die Opfer dieser sexuellen Entartung und grausamen Gewalt. Vertrauen Sie sich Jesus Christus an, Er kennt alles Leid, denn Er hat es selbst durch litten. Gehen Sie auf die Knie und beten Sie, beten Sie, beten Sie zum Herrn Jesus!

Weiterführende Links:
Buch „voll porno“ erfülltes Leben und erfüllte Liebe ohne Pornosucht
Webseite „raus aus der Pornofalle“
Youtube: „gafangen in der Pornofalle“
Pornographie- Eiswüste in der Seele http://www.dijg.de/pornographie-sexsucht-pornosucht/

In dem Artikel sind eventuell Namen und Orte, aus Gründen des Schutzes 
der Personen, geändert.

Fotos Quelle von oben nach unten:
Header: Bildrechte Info auf Startseite
© 610883_web_R_K_B_by_Jörg Kleinschmidt_pixelio.de
Den verlinkten Seiten sei an dieser Stelle herzlich Danke gesagt für die 
Möglichkeit auf Ihre Seite(n) zu verweisen. Ebenfalls möchte ich den 
Bilddatenbanken und Fotoproduzenten danken, für die Bereitstellung.



Für Mobile Nutzer: Die eingeblendete Werbung steht in keiner Ursache zu unserem Webangebot. Unpässlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

+ Jesus Christus befreit vom Alkohol – ein Zeugnis

Vom Alkohol frei werden, durch Jesus Christus, jahrzehnte langer Alkoholismus und Alkoholabhängigkeit haben, Gott sei Dank, nun ein Ende.

Ein Lebenszeugnis eines Users, bearbeitet und gekürzt wiedergegeben

Einleitendes
Mit 14 Jahren fing ich an regelmäßig zu trinken. Ich wohnte zu der Zeit, in den Siebzigern, in einem Kinderheim, bei Leipzig. Später in einem Lehrlingswohnheim, da ging es „richtig“ los. Am Wochenende war ich bei meiner Mutter und meinem Stiefvater.

Wie alles begann
Meine Mutter bekam mich mit 17 unehelich. An häusliche Gewalt in meinem Elternhaus kann ich mich von klein auf erinnern. Als ich in die zweite Klasse ging schieden sich meine Eltern. Andere Männer kamen, als Messe in Leipzig war, zu uns und gingen wieder. Es gab „Matchboxautos“, Kaugummis und Schokolade, als Trostpflaster sozusagen, dafür, dass ich das mit meiner Mutter nicht einordnen konnte. Die 68-er sexuelle Verwahrlosung und er Werteverfall griff auch auf den Osten Deutschlands über. In DDR wurde sexuelle „Toleranz“ gelehrt und praktiziert. Der Unterschied zum Westen war der, man nahm im Osten den Müttern ihre Kinder, als sie 1 Jahr alt waren, weg und steckte diese in Kindereinrichtungen. Ich kann mich an diese stressige Zeit genauestens erinnern.
Meine Mutter wurde wieder schwanger von „Heinz“ einem Besucher der Leipziger Messe mit einem weißen Opel Rekord. Er hat „sein“ Kind, meinem Halbbruder, nie kennengelernt und es wurde bald Ausschau gehalten, ob sich doch noch jemand anderes findet, für den kleinen Maik, der ihn als Sohn akzeptiert und mich „Rüpel“ auch.
Gesucht – gefunden, meine Mutter heiratete Karl aus Leipzig als ich 10 Jahre und mein kleiner Bruder 1 Jahr alt war. Frühzeitig merkte man, dass die vorhergehenden gewaltigen Eheprobleme, häusliche Gewalt und Scheidung an mir Spuren hinterlassen haben. Man suchte das Problem loszuwerden in dem man sich um einen Platz in einem Erziehungsheim für mich kümmerte, damit die heile Familienwelt ohne mich weiter gehen konnte.

Kinderheim und AlkoholAlk
Als ich 13 Jahre alt war konnte man „das Problem“ endlich loswerden, ein Kinderheim bei Leipzig war gefunden. Am Wochenende war ich häufig zu Hause. Im Hochhaus, wo meine Eltern wohnten, bildete sich bald eine Clique und man griff schnell nach Alkohol. Mit 14 war ich dann soweit, dass ich in ein anderes Heim kam und mein erstes Geld verdiente. Die „Erzieher“ im Heim haben uns spüren lassen, dass wir nicht liebenswert waren. Wenn es Geld gab, wurde die Fahrt nach Leipzigs Kneipen und Discotheken angetreten. Zusätzlich gab es Mittwoch 5 Mark Essensgeld für die Woche, was schnell in die Eckkneipe geschafft wurde um 10 Bierchen zu schlürfen. Dann nahm die fatale Entwicklung ihren Lauf.

Die erste Liebe zerstörte bereits der Alkohol
Meine erste Liebe lernte ich mit 16 kennen als mein Freund Peter und ich zwei Mädels aus Markkleeberg ansprachen. Schnell wurde aus den ersten Momenten eine festere Freundschaft mit Kerstin, die ein Jahr hielt. Ich sprach dem Alkohol heftiger zu, um meine wogenden Hormonschübe unter Kontrolle zu bekommen. Kerstins Vater war leider auch dem Alkohol zugeneigt, und es verging eigentlich kaum eine Nachtschicht, wo ich nicht mindestens eine Flasche „Kreuz des Südens“, „Altmeister“ oder „Apricotbrandy“ mit auf Arbeit nahm. Von Betriebsseite her wurden wir jeden Monat mit einer großen Flasche „Klarer“ 38% für 1,11 Mark versorgt.

Lehre und Liebe lösten sich in nichts auf
Die Ernsthaftigkeit zur betrieblichen Lehre ließ nach und die erste Liebe auch, so das beides, Lehre und erste Liebe sich in Luft auflösten. Der Rest, bis zu meinem 48-igsten Lebensjahr, liest sich wie eine Achterbahn. Fast täglich Alkohol, Bier oder harte Getränke, später beides, Vergnügen, Bars, Episoden mit Frauen, später Enttäuschungen aus den Beziehungen.

Ehe und Scheidung – wieder Alkohol
Es folgten dann nach der Wende 1989 Discobekanntschaften, eigene Firma, Scheidung siehe anderes Zeugnis, neue Beziehungen, neue Firma mit „neuer“ Partnerin, und täglich Alkohol in größeren Mengen. Ich trank so, dass ich mich am Tag voll unter Kontrolle hatte, erst am Abend, wenn die Arbeit getan war, wendete ich mich dem Alkohol wieder zu. Dies hielt ich etwa 30 Jahre ein oder aus, bis auf wenige Ausnahmen. Im Laufe der Zeit stellten sich auch Gesundheitsprobleme ein, in Folge von Alkohol, Frustration und Familienzerrüttung. Meine Beziehungsfähigkeit schwand mit meiner Fähigkeit einen Menschen ernsthaft zu lieben.

Psychologie und Esoterik – die Rettung?
Vor der Wende probierte ich Psychologie aus, in dem ich mir Bücher von Maslow, Pawlow und Freud zulegte, so wollte ich mir und Anderen mit ähnlichen Problemen helfen, was zum Teil auch gelang. Nach der Wende kam der Jahrmarkt der Religionen und Kulte in den Osten und auch nach Leipzig. Ich probierte die Religionen und Lehren „Causa“, Hare Krishnareligion, Positives Denken, Zeugen Jehova Lehre, NLP, Esoterik und New Age, Nikolaus Enkelmann Seminar, Dale Carnegietraining, Brain Tracy, Bodo Schäfer, Vera Bierkenbihl, Joseph Murpy, Napoleon Hill aus und einiges anderes ebenfalls. So verschaffte ich mir den einen oder anderen Erfolg im Geschäft und Beziehungen. Aber zu welchem Preis?

Die FinsternisMächte
Der Bund mit den Mächten der Finsternis wurde mir zum Fallstrick. Es folgten Geldprobleme traurigund Beziehungsprobleme größerer Art als vorher. Getrunken habe ich noch mehr. Als dann meine letzte Beziehung wiederum nach 11 Jahren in die Brüche ging und die gemeinsame Firma ebenfalls, wurde ich sehr nachdenklich. Meine Tochter Monika wandte sich unmittelbar nach der Scheidung Ende der Neunziger von mir ab, trotz gemeinsamen Sorgerechts mit wöchentlichem Besuchsrecht. Wir sahen uns sehr selten, eher zufällig. Ich versuchte Monika bei Ihren Problemen in der Schule beizustehen und traf mich mit ihrem Klassenlehrer und Direktorin. Meine Ex-Frau unterstützte mein Vorhaben nicht und überließ unsere Tochter Monika sich selber. Sie überschüttete Monika statt dessen mit schwarzer Kleidung, Handys und Kitsch. Monika wurde zum Borderliner, was kein Wunder war, hatte ich ihr ja als Kleinkind die väterliche Liebe verweigert. Geld, Karriere, Frauen und Partys waren mir wichtiger. Meine Ehefrau trug den Rosenkrieg voll auf dem Rücken und der Seele unserer Tochter aus, so dass Monika jeden Termin mit dem bösen Papa platzen ließ. Das brachte mich an den Rand der Verzweiflung, da ich ja nun alles verloren hatte.

Gott redete unentwegt in mein Lebenpavillon2
In den zurückliegenden 20 Jahren, seit der Wende 1989, hat Gott mehrmals in mein Leben geredet. Aber ich scheute eine feste Entscheidung, dennoch ging ich zu Pro Christ, zum Kirchentag und in den Pavillon der Hoffnung zur Expo 2000 in Hannover. Ich schaute mir auch Hour of Power von Robert (Bob) Schuller an, wo zwar kein Evangelium verkündigt, aber New Age in religiösem Gewand gelehrt wurde. Es wurde viel von Überwindung von persönlichen Grenzen und von einem „Gott“ gesprochen, zu diesem Zeitpunkt war es interessant für mich.

Es brach alles zusammen
Meine Beziehung, das gemeinsame Geschäft, die Gesundheit, alles ging den Bach hinunter. Meine Partnerin litt unter meiner Lieblosigkeit. Wir suchten beide „anderweitig“ Anlehnung und das Quäntchen Nähe und Wärme. Ich machte den Anfang. Dies machte sie nicht gerade glücklich, im Gegenteil, sie weinte häufig, denn sie litt, wie alle Frauen vor ihr, unter meiner Lieblosigkeit, Egoismus und Alkohol.
Die Menge an Alkohol, die ich täglich benötigte waren: 2 Flaschen Bier, manchmal 3 Flachen und noch mehr, dazu 2-4 Schnäpse, manchmal noch Wein dazu. Das über insgesamt 37 Jahre.
Es ist offenbar, dass mich Gott vor Schlimmeren bewahrte wie Leberschäden und Nervenschäden. Dennoch benötigte ich über viele Jahre natürliche Herztropfen, hoch dosiertes Vitamin B und Magnesium, um die Gesundheitsfolgen im Griff zu halten.

Alkoholsucht – Gott bewahrte mich vor Psychiatrie und psychologischen Experimenten
Wie auch immer – Gott bewahrte mich auch vor Entziehungskuren, psychiatrischen oder psychologischen Experimenten und vor Medikamenten mit Nebenwirkungsrisiko. Ich sah oft die Opfer von Psychiatrie in der Nähe eines Museums für Psychiatrieopfer unserer Stadt. Während meiner Arbeit als Kundenberater lernte ich oft Menschen kennen, die durch die Psychiatrie völlig zerbrochene Menschen waren, ohne jemals Hoffnung auf Wiederherstellung zu haben. Allerdings ist bei Gott Alles möglich, und auch völlig Zerstörte Menschen kann Er wieder her stellen.

Gott griff machtvoll ein
Jesus kinderAm Höhepunkt meiner Frustration, Trauer und über den Verlust der Beziehung zu meiner Tochter, am Tiefpunkt unseres Geschäftes, was sich im Auflösen begriff und am Scheideweg unserer Partnerschaft griff Gott liebend ein.
Arbeiten, Essen, Schlafen, …Arbeiten, Essen, Schlafen, …PArtyyyy, Arbeiten, Essen, Schlafen, …Arbeiten, Essen, Schlafen, Piiiieeeeep…………………. Tod.
Das letzte Piep sollte den Herztod bedeuten, eines Menschen dessen Leben aus Arbeiten, Essen und Schlafen bestand, mit einigen „Höhepunkten“ wie Party’s und Urlaub.

Auf dem Augustusplatz in Leipzig war eine Evangelisation mehrerer Christen aus ganz Deutschland, überwiegend von der Pfingstbewegung und Charismatischen Bewegung. Ich übergab mein Leben mit allem Drum und Dran an Herrn Jesus Christus. Steve, ein sehr freundlicher Engländer, begleitete mich seelsorgerisch hinein. Leider fand ich in der Pfingst- und Charismatischen Bewegung viele unbiblische und esoterisch/spiritistische Elemente wieder, die ich glaubte endlich hinter mir gelassen zu haben. So dass ich diese Charismatische Bewegung nach etwa einem Jahr verlassen habe. Dennoch möchte ich eines hervorheben – trotz vieler theologisch eindeutig falscher Glaubenssätze haben die Anhänger dieser Bewegung ein großes Herz für die Verlorenen dieser kaputten Welt. Sie organisieren sich sehr oft um an Büchertischen in den Innenstädten das Evangelium weiter zu geben und nehmen teils wirklich kaputte Menschen von der Straße in Gastfreundschaft auf. Ebenso haben sie ein Herz für ausgestoßene Kinder aus kaputten Familien, diese Kleinen nehmen sie in Betreuung, bis sich Adoptiveltern für die Kleinen gefunden haben. Unser Herr Jesus ist sehr froh über diese Dienste, besonders an den Kleinen und Hilflosen Menschen.

Von jetzt auf sofort fiel aller Ballast und alle Sünde meines Lebens von mir wie ein nasser Sack ab. Meine Schultern wurden leichter. Sofort hörte ich mit Trinken auf, es war weg der Appetit. Doch einige Tage später fing ich wieder an, da es in der scheidenden Partnerschaft Probleme gab.
Noch drei Jahre gab ich meinem Appetit nach und schlussendlich, durch Gebet und ernsthaftes Bibellesen nahm mir Gott auch diese Last ab.
Lob, Preis und Ehre dem Herrn Jesus Christus.

Hier geht es zu den praktische Tipps, was ich in den ersten Wochen und Monaten tat um meine körperlichen Symptome zu lindern. Heute ist alles heil, Jesus hat Alles Neu gemacht: 2Korinther 5,17 Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu geworden!

Ich danke dem Herrn Jesus Christus, er hat Gutes an mir getan. Er hat meine Gebete erhört und hat mich von Süchten befreit. Gleichsam hat Er meine gesundheitlichen Folgen geheilt. Nervenkostüm und Herz hat er wieder in das rechte Lot gebracht, „siehe ich mache Alles Neu…“. Herr Jesus, tu bitte auch solches an meinen Geschwistern und führe die in Deine Gemeinde, die jetzt noch nicht errettet sind. Schenk uns Gläubigen Gehorsan, dass wir Deine frohe Kunde zu den Menschen hinaus tragen, zu den Verlorenen und Leidenden auf die Gassen und in die Häuser. Immer zwei und zwei. Damit wir Dir, bis Du uns holen wirst, Folge leisten können, dass Viele noch errettet werden. Amen

Du hast Vorbehalte gegen klinischen Alkoholentzug, Alkoholentziehung und medikamentöse Entziehungskur? Es gibt Menschen, die sofort vom harten Alkohol abstinent werden, durch Jesus Christus. Offenbarung 21,5 Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!

Hast du Alkoholprobleme? Schreib mir, gerne schließe ich Dich in mein Gebet ein.

496588_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de

Bist du noch kein Kind Gottes? Dann wende Dich im Gebet an den Herrn Jesus und bekenne Ihm Deine ganze Sünde und Schuld, nicht ist Ihm zu klein, nicht ist Ihm zu groß. Du kannst mir auch gerne schreiben, gerne begleite ich Dich seelsorgerisch im Vertrauen. Gerne stelle ich Dir auch einen Kontakt zu einer Glaubensschwester oder -Bruder in Deinem Wohnort her.

Fotos Quelle von oben nach unten:
Header: Bildrechte Info auf Startseite
© Pavillon of Hope
© BigSteveT/jesus_child photobucket.com
© web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de

A. aus L. Da es in diesem Beitrag nicht um mich, sondern um das wunderbare Erlösungswerk Jesu Christi, dem ich die Rettung meines Lebens und mein neues Leben zu verdanken habe, geht,  habe ich bei der Einsendung Namen und Ort geändert.



Für Mobile Nutzer: Die eingeblendete Werbung steht in keiner Ursache zu unserem Webangebot. Unpässlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

+ BRIEF an einen scheidenden Zeugen Jehova

Lieber scheidender Zeuge Jehova. Du stehst an einem Scheideweg, weil Du die Situationen in dieser  WTG Organisation nicht mehr mit Deinem Gewissen tragen kannst oder weil  Du bestimmte Dinge vor dem wahren Gott nicht mehr mit verantworten möchtest?

Du fragst Dich nach dem Leidensweg, liegt er schon hinter dir oder noch vor Dir. Womöglich hast Du liebgewonnene Freunde und Verwandte verloren, weil die Ältesten und Aufseher der WTG-Organisation es von ihnen verlangt haben.

Oder Du konntest nicht mehr mit dem Leistungsdruck mithalten und hattest Angst  „ein schlechter Zeuge Jehova“ zu sein, weil nahegelegte 1000 Stunden jährlicher Felddienst und Verkündigungsdienst „einen guten Zeugen“ ausmachen. Deine Gesundheit lässt es nicht mehr zu, vielleicht braucht ein Elternteil Deine Pflege, weil es gebrechlich geworden ist und die ehemaligen Glaubensgeschwister wandten sich ab von Dir, als Ihr Euch im Versammlungssaal oder auf der Straße begegnetet weil Du das Leistungssoll nicht mehr vermagst zu tragen.

Dazu ein Gleichnis Jesu: Da erwiderte Jesus und sprach: Es ging ein Mensch von Jerusalem nach Jericho hinab und fiel unter die Räuber; die zogen ihn aus und schlugen ihn und liefen davon und ließen ihn halbtot liegen, so wie er war. Es traf sich aber, daß ein Priester dieselbe Straße hinabzog; und als er ihn sah, ging er auf der anderen Seite vorüber. Ebenso kam auch ein Levit, der in der Gegend war, sah ihn und ging auf der anderen Seite vorüber. Ein Samariter aber kam auf seiner Reise in seine Nähe, und als er ihn sah, hatte er Erbarmen; und er ging zu ihm hin, verband ihm die Wunden und goß Öl und Wein darauf, hob ihn auf sein eigenes Tier, führte ihn in eine Herberge und pflegte ihn. Lukas 19,30 Der Herr Jesus wendet sich nicht von Dir ab, wenn Du ihm als armer Sünder auf der Straße begegnest, er sieht Dich mit seinen liebenden Augen an und streckt Dir seine blutende Hände hin.

Vielleicht hast Du die vielen Kindheitserinnerungen im Kopf, als der Glaube Deiner Eltern Dir manchmal Angst machte, vor allem vor den Dämonen fürchtest Du Dich, aber noch mehr vor dem bald, so impfte es man es Dir ständig ein, kommenden Harmageddon. Du hörtest von den versteckten Dämonenfratzen in den Zeichnungen der Wachtturm- und Kinderliteratur. Du suchtest danach und fandest tatsächlich versteckte Dämonengesichter und Fratzen, aber auch anrüchiges. Älteste oder andere Vertrauenspersonen aus der örtlichen Versammlung oder aus der Familie taten manchmal Dinge an Dir, die Dich verletzten und seelisch kränkten.

Du hast Dir immer einen liebenden Gott gewünscht, vor allem als Du mitbekommen hast, wie „Abtrünnige“, Menschen die die Lehre der WTG an der Bibel hinterfragten oder gingen, seelisch fertig gemacht wurden, durch völligen Verlust ihrer sozialen Identität, durch Verlust ihres gesamten sozialen Umfeldes und weil sie selbst zu Scheidungen gedrängt wurden, wenn einer sich von der Organisation abwendete. Du hörtest von Zeugen Jehova, die nach 20 oder 30 jähriger Vollzeitdienst für die WTG kurzerhand durch ein „Verfahren“ vor dem „Rechtskomitee“ ausgeschlossen und gemobbt wurden. Ihr „Verbrechen“ war nichts weiter als das Prüfen an Hand der Bibel gegenüber der WTG-Organisation.

Nach dem Du nun wach wurdest und im Internet recherchiert hast, stellst Du fest, dass Tausende und abertausende jährlich rund um den Globus diese Organisation verließen oder durch Mobbing im Sinne von Ausschluss „entfernt“ wurden.
Du fragst Dich wie es weiter geht, bei all dem Scherbenhaufen. Wo gibt es nur Hilfe?

Gewissheit und Trost für Dich:
Alle diese Leiden und noch viel schlimmere hat der Herr Jesus aus Liebe zu Dir getragen. Er ruft Dir zu:
Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen! Und ich werde euch Ruhe geben. Matthäus 11,28
Bevor er am Kreuz (geschichtlich bewiesene härteste Folter und Tötungsmethode unter römischer Herrschaft) qualvoll starb wurde er von seinen ehemaligen Freunden und Anhängern bespuckt, geschlagen, gedemütigt, ausgelacht und erniedrigt. Als er dann am Kreuz hing und qualvoll starb, wandten sich ebenfalls seine Freunde ab von ihm.

Aber er ist auferstanden viele seiner Jünger sahen ihn, redeten mit ihm und gaben Zeugnis, schriftlich darüber, was uns heute überliefert ist in den Evangelien. Und er ist hinaufgefahren zum Vater, von wo wir ihn erwarten dürfen 1 Thess. 4,16-18

Dies ist das Evangelium der Gnade, der Vater hat Seinen Sohn gesandt, damit Jeder der an den Sohn glaubt errettet wird, nach Johannes 3,16;  Elberfelder Übersetzung, Luther Schlachter2000.

In der „Neuen Welt Übersetzung“ ist viel verändert, weggelassen und hinzugefügt wurden, was Gott gar nicht gefällt. Deshalb erkanntest Du diesen liebenden Herrn Jesus nicht.
Ist der „Zeuge Jehova Gott“ identisch mit dem wahren Gott der Bibel, in Anbetracht des Neuen Testamentes an uns Menschen?

Er, Jesus Christus weiß von Deinem Leidensweg oder von Deinem Scheideweg, weg von der WTG-Organisation auf der Suche nach dem wahren Gott. Johannes 8,12 Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern er wird das Licht des Lebens haben.
In seiner Allmacht und Weisheit hat er schon Vorsorge getroffen für Dich. Für Nahrung und Bedeckung hat er schon gesorgt, wie er es schon immer tat für Dich:
1 Timoteus 6,8 Wenn wir aber Nahrung und Bedeckung haben, so wollen wir uns daran genügen lassen.

Also, Du mußt nicht hungern, wie Millionen Menschen, selbst in östlichen Nachbarländern. Und Du hast dauerhaft Kleidung und ein Dach über den Kopf. Damit gehörst Du schon zu dem oberen 10% der gesamten Menschheit – Gott sei Dank.
Deine Sozialen Kontakte drohen wegzubrechen, durch Weggung oder Ausschluß von der WTG? Auch dass weiß Gott und hat dafür Vorsorge getroffen. Er möchte dass Du Glied am Leibe Christi wirst und Weltweit eine neue Familie bekommst:
Johannes 1,12 so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben,
1 Korinther 12,27 Ihr aber seid Christi Leib, und Glieder im Einzelnen.

Wende Dich im Gebet an den Herrn Jesus, bitte ihm um Klarheit in Glaubensfragen und um Führung in der Bibel. Lege Dir dazu eine Grundtexttreue Bibelausgabe zu: Schlachter2000, Elberfelder Bibel Edit. Hückeswagen, Luther mögl. 1912

Gerne können Sie sich hilfesuchend und vertraulich an mich wenden, schreiben Sie mir einfach Ihr Anliegen:

Alle Nachrichten an mich werden völlig vertraulich und diskret behandelt.

Gesucht, gefunden:
Zeugen Jehovas Sektenausstieg Hilfe Erfahrungsberichte Ausstieg psychologische Beratung und Begleitung Wachtturmgesellschaft Sekte Erfahrung Wachturmorganisation Brooklyn Körperschaft die „13“ Selters Taunus Wachtturm Traktat Gesellschaft Raymond Franz, Bill Cednar http://www.jehovahs-witness.net/

Fotos Quelle von oben nach unten:
Header: Bildrechte Info auf Startseite



Für Mobile Nutzer: Die eingeblendete Werbung steht in keiner Ursache zu unserem Webangebot. Unpässlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

+ ALPHAKURS Erfahrung Berichte Kritik

Eine Information für Gemeindemitarbeiter, die erwägen diesen Kurs ausrichten zu wollen.
>>> Alphakurs – Informationen für Kurs-Teinehmer bitte hier klicken>>>

Der Alphakurs und seine umstrittene(n) Lehre(r)
Der Alphakurs trifft, mit seinem Thema nach der Sinnfrage des Lebens in einer Hamsterrad-Gesellschaft, genau den Nerv dieser Zeit. Doch was verbirgt sich hinter den unverfänglich klingenden Themen und Kapiteln des Alphakurses? Ist es tatsächlich „nur“ ein simpler Kurs, der in den christlichen Glauben einführen soll? Oder geht es vielmehr um Bekehrungen in eine bestimmte religiöse Strömung hinein? Welcher religiösen Ausrichtung gehört der Begründer dieses Glaubenskurses, Nicky Gumbel, an? In welche religiöse Richtung werden die Alphakurs-Teilnehmer gelenkt?
Ein Ergebnis dieses Glaubens-Kurses sind Alpha Bekehrungen. Das jedoch geht nicht aus dem Einladungs-Flyer und auch nicht aus der Einführungsstunde hervor. Doch was sind Alpha Bekehrungen?

Schauen wir dazu genauer hinter die Kulisse des Alphakurses. Dazu ist es notwendig die theologishe Ausrichtung des Begründers des Alphakurses, Nicky Gumbel, zu betrachten. Ebenso die theologische Ausrichtung der Kirche in der der Alphakurs entwickelt wurde und von der der Kurs ursprünglich verbreitet wurde.

Lesen sie dazu die Analyse dieses Kurses>>>

Die Teilnahme am Alphakurs des neocharismatischen anglikanischen Pastors Nicky Gumbel führt unmerklich in die Theologie der Pfingst- und Charismatischen Bewegung hinein. Der Alphakurs dient primär der Verbreitung der Pfingstlehre und der Charismatischen Lehre. Die charismatische Heilig Geist Lehre („zweites Pfingsten“) und das wiederholende Einüben der höchst umstrittenen Form der Glossolalie, das Zungenreden (nicht zu verwechseln mit dem tatsächlich statt gefundenen biblischem Sprachenreden- Reden in Fremdsprachen) nehmen einen Hauptteil der Alphalehre Nicky Gumbels ein.
Der Alphakurs oder auch Alpha-Kurs steht deshalb immer wieder in der Kritik.

Das Primärziel des Alphakurses ist es, nach einführenden Kapiteln, dem meist bibelunkundigen Teilnehmern folgende Elemente zu lernen: das charismatische Zungenreden, also der unbiblischen Glossolalie und die Pfingstcharismatische Heilig Geist lehre nebst charismatischer Geistestaufe. Der Alphakurs dient der „Zungenbewegung“ der Nicky Gumbel angehört als trojanisches Pferd. Mittels dieser Praktiken sollen diese beiden Hauptelemente der Pfingst- und Charismatischen Lehre in die Kirchen und Gemeinden hinein transportiert werden und so zu charismatischen Gemeinden umgestaltet, transformiert werden.

Aus der Theologie der unterschiedlichsten Konfessionen wurden jene 10 Elemente zusammengebracht, unter der man Konfessionsübergreifend den „eine Nenner“ versteht. Diese wurden in 15 Kapitel zusammen gestellt, die in 10 Wochen abgehandelt werden müssen. Wichtigste heilsnotwendige Elemente werden vorenthalten oder stark abgeschwächt vermittelt, zum Beispiel: Gott als der Schöpfergott und das Gericht als Folge der Verwerfung, die Erkenntnis der eigenen Sündernatur und die Gerechtigkeit Gottes. Es wird lediglich von „getrennt sein von Gott“ aber nicht von den wirklichen ewigen Folgen gesprochen.

Welche Kirchen und Gemeinden sind vom Alphakurs betroffen?
In der Römisch Katholischen Kirche, der anglikanischen Kirche, der Siebenten Tages Adventisten, den FeG Gemeinden findet man den Alphakurs, ebenso in der Baptisten Gemeinde, Pfingstgemeinden der Elim, CityChurches, in freien evangelischen Gemeinden, in Brüdergemeinden der EfG und in der Evangelischen Landeskirchgemeinde. Aber auch in nahezu fast allen anderen Gemeindeformen, egal ob römisch katholisch, evangelisch oder Sonderlehre einer anderen „christlichen“ Religion.

Der Alphakurs fördert den unbiblischen Synkretismus
Da die Hintergründe des Alphakurses nicht geprüft werden, so wie es uns Gott in der Bibel nahe legt, übernehmen viele Gemeindeformen diesen Glaubensgrund-Kurs, ohne ihn auf seine wahren Ziele und Hintergründe zu hinterfragen. Auch der katholische Kontext scheint von protestantischer Seite im Namen des allgemeinen Kuschelkurses unter den Tisch gekehrt zu werden. Allein diese lehrmäßige Grenzüberschreitung zeigt, dass es sich hierbei niemals um einen sauberen biblischen Glaubenskurs handeln kann.

GGE und Ausbreitung der Lehre des Pfingst- Charismatischen Alphakurses
Das Transportmedium für den Alphakurs ist die extremcharismatische überkonfessionelle Organisation GGE- „Geistliche Gemeindeerneuerung“, deren Aufgabe es ist Kirchen und Gemeinde durch die die Pfingstlehre und Charismatische Lehre in charismatische Gemeinden und Kirchen um zu wandeln. Da immer weniger Christen ihre Bibel lesen und kennen haben diese Organisationen ein leichtes Spiel.

Ist man einmal im Alphakurs eingebunden, erkennt man dann plötzlich dass man es mit Praktiken der Pfingstbewegung und charismatischen Bewegung zu tun hat. Der Alphakurs soll die Lehrelemente der charismatischen Lehre in die Gemeinden einbringen wie zum Beispiel die Glossolalie, das unbiblische unverständliche Zungenreden, welches vom biblischen Sprachenreden dringend zu unterscheiden ist.

Das unverständliche „Lallen“, was die Charismatische Lehre als Gabe des Heiligen Geistes versteht, wird seit Jahrtausenden in Heidenreligionen und noch heute im Spiritismus praktiziert. Die Sprachen der Bibel waren stets verständlich und klar. Als Beispiel wie im Spiritismus noch heute das „Lallen“ praktiziert wird soll der nachfolgende Beitrag gelten.

Ebenso unbiblisch wie auch gefährlich ist die Lehre und Praxis der manuellen Geistestaufe, auch an nicht wiedergeborenen Menschen. Gefährlich wegen der psychologischen Manifestationen und Probleme, von denen uns Zeugnisberichte vorliegen.
Ein Beispiel ist der so genannte „Heilig Geist Nachmittag/Abend“, wo nach einer sehr langen musikalischen Zubereitung die Teilnehmer hypnoseähnlich in einen unkritischen dämmerigen Bewusstseinszustandes versetzt werden. Es folgt dann unter Handauflegung auch an nicht wieder geborenen Menschen eine manuelle „Geistestaufe“, die so die Bibel nach Pfingsten an Gläubigen niemals lehrt. Kritiker benennen diese auch als „Geistertaufe“. Tranceartiges zu Boden stürzen, Tremor, Weinkrämpfe und ekstatische Gefühlsausbrüche und anschließende psychische Manifestationen sind keine Seltenheiten. In manchen Gemeinden wird vorher oder anschließend der „Heilige Geist“ angerufen, was so niemals in der Bibel je eine Entsprechung findet. Die Bibel lehrt stets die Anbetung unseres Herrn Jesus und des Vaters.

Wo lehrt die Bibel nach Pfingsten Händeauflegen?
Der Alphakurs lehrt eine „Geisttaufe“ – „light“ ohne Buße und Reue über das alte sündige Leben sozusagen, welches so die Bibel nicht lehrt, aber aus der Esoterik und Spiritismus bekannte Rituale sind. In der Bibel finden wir das Handauflegen nach Pfingsten durch Älteste (1.Timotheus 3) an wiedergeborenen Gläubigen die länger zur Gemeinde Jesu gehören und für einen Dienst gesegnet werden Apostelgeschichte 13, 1 Timotheus 4,14.
Aber niemals um unerrettete Sünder in die Gemeinde Jesu durch hypnotische Methoden (Musik und Trance) unter der „Magischen Hand“ wie sie aus dem Spiritismus bekannt ist, hinein zu manipulieren. Gott ist kein Gott der Manipulationen.

Biblischer Errettung geht nicht Trance und Musik voraus sondern nüchternes Wissen und die klare Erkenntnis.
Gottes Kindschaft gehen stets die Erkenntnis und das Wissen um der eigenen Sündhaftigkeit voraus. Habe ich als Sünder diese Erkenntnis nicht gibt es auch nicht vor Gott zu bereinigen und zu bekennen, um im Anschluss sich in der Buße vor Gott zu beugen.

Menschen die vorher Esoterik praktizierten erkennen viele rituelle Elemente im Alphakurs und angelehnten Glaubensgrundkursen wieder. Nach dem Alphakurs folgt eine kurze euphorische Phase, die jedoch in einem tiefen Absturz übergehen kann.
Es wird von Fällen berichtet, dass nach diesen Abenden, wo Teilnehmern in tranceartigen Zuständen die Hände aufgelegt werden, schwere psychische Manifestationen eingetreten sind. Zuweilen werden von so schweren psychischen Störungen und folgenden Angstneurosen berichtet, dass Einweisungen in psychiatrische Kliniken erfolgen. Ob eine Kausalität besteht kann nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Gibt es bibeltreue Alternativen zum Glaubensgrundkurs oder Alphakurs?:
Missionswerk-Heukelbach Glaubenskurs: http://missionswerk-heukelbach.de/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=7&Itemid=30&vmcchk=1&Itemid=30
John MacArthur Glaubenskurs Vorschau: http://www.betanien.de/gdg1-14.pdf
Christsein entdecken 3L Verlag: http://www.christseinentdecken.3lverlag.de/
Christsein entdecken Leseprobe: http://www.3lverlag.de/html/img/pool/Leseprobe_CE_Teilnehmer.pdf

Bibelarbeiten zum Alphakurs:

Da der Alphakurs psychomanipulative Elemente enthält und diese immer öfter in unprüfenden Gemeinden Einzug hält sind hier Bibelarbeiten zur Psychologisierung der Gemeinde aufgeführt:

Zum Thema Zweckpragmatismus seien hier zwei Bibelarbeiten empfohlen:

Bibelarbeit Pragmatismus http://www.kfg.org/download/toolbox/fragwuerdig/Pragmatismus.pdf
Gott ist nicht Pragmatisch http://starttoo.com/pdf/pragmatismus.pdf

Gott warnt uns menschlichen Organisationen in Glaubensfragen zu sehr zu vertrauen. Er mahnt uns sogar an.
Wenn man sich dem Gott der Bibel anvertraut und seinem Wort ist man vor der endzeitlichen Verführung besser gewappnet.

Fotos Quelle von oben nach unten:
Header: Bildrechte Info auf Startseite



Für Mobile Nutzer: Die eingeblendete Werbung steht in keiner Ursache zu unserem Webangebot. Unpässlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.