+ LEIPZIGER Lobpreisnacht

Worshipnight Lobpreisnacht 2013 Leipzig

Worship, Worshipnight, Lobpreis und Anbetung, Lobpreisnacht

1. Einleitendes
2. Aufkommen und Merkmale der modernen Lobpreisbewegung
3. Mit welcher Botschaft werden Gottferne gelockt?
4. Biblische Warnungen
5. Was ist biblische Anbetung?
6. Anbetung in biblischen Bekenntnisgemeinden und Versammlungen
7. Was ist „moderne zeitgemäße Anbetung“ und Lobpreis, nach charismatischem Vorbild?

1. Einleitendes
Die moderne Lobpreisbewegung entspringt der Dritten Welle der Pfingstbewegung und Charismatischen Bewegung und ist außerordentlich angepasst an die Popkultur der Welt. Viele betrachten aus diesem Grund diese Formen des „modernen zeitgemäßen Lobpreises“ mit Vorsicht bis Skepsis. Es geht nicht darum Personen oder einen Personenkreis in Frage zu stellen, sondern Praktiken innerhalb und außerhalb der Pfingst- und Charismatischen Bewegung von der Bibel her zu beleuchten.

2. Aufkommen, Merkmale der modernen Lobpreisbewegung und ihr früher Fall
Die Lobpreisbewegung, in der jetzigen weltangepassten und teils aggressiven (Rockcharakter) Form, ist ein Kind der Charismatischen Bewegung. Wenn man auf Worship-Konzerte geht, fallen einem auch Sprüche wie „Gott ist …eil“ auf. Eine Ehrfurcht vor dem heiligen gerechten Gott, der für uns Menschen Seinen einzigen Sohn dahin gegeben hat, wie wir ihn von der Heiligen Schrift her kennen, ist kaum mehr anzutreffen. Mancheine(r) vergisst dass Jedermann und Jederfrau nach dem irdischen Ableben vor dem Richterstuhl Christi erscheinen muss um das gerechte Urteil zu empfangen 2 Kor 5,10. Stattdessen wird gebrüllt, geplärrt Amos 5,23 und ins Schlagzeug gehauen. Nebenbei halten in immer mehr Gemeinden Voodootrommeln, die zum zwecke der Geisterbeschwörung und Anrufung erfunden wurden, Einzug. Hier geht es zur Bibelarbeit über Christian Rock: Das unterschätzte Problem weltlich-christlicher musik* und die dramatischen Folgen für die Gemeinde Jesu.
Wenn wir in eine Gemeinde gehen, wo der moderne zeitgemäße Lobpreis praktiziert wird, hat man den Eindruck, man befindet sich in einem Probestudio einer weltlichen Rockband. Schlagzeug, Voodootrommeln, E-Gitarre(n), Neongrelle Clubhausbeleuchtung herrschen vor. Liederbücher geistlicher Lieder sind längst ausrangiert worden. Mit diesen Glaubensstärkenden und geistlichen Jesusverherrlichenden Liedgut will man nichts mehr zu schaffen haben.
„Ein Liederbuch führ dazu, dass ich mein Haupt in Demut vor dem Herrn Jesus senke, denn ich muss nach unten blicken um hinein ins Buch zu schauen. Multimedia führt die Blicke aber nicht in die demütigende Haltung mit dem Blick nach unten.“
Damit niemand in die Versuchung kommt ein altes geistliches Lied, durch blättern im Liederbuch, zu suchen, sind diese Liederbücher rigoros durch einen Beamer nebst minutiös geplanter Lobpreisliedvorgabe ersetzt worden.

Die Heilige Atmosphäre eines Gotteshauses ist durch das aggressiv anmutende Rockequipment längst verloren gegangen. Die Parallelen zur Rock- und Popkultur, die ihren Siegeszug über die Flower Power Bewegung nahm und weltweit Millionen junger Menschen in Rebellion und Sexualisierung stürzte und es weiter tut, sind deutlich zu erkennen und sicher auch gewollt. Bemerkenswert ist, dass auch im Zentrum jeder Satan anbetenden Band/Rockband/Black Metalband ebenfalls das Schlagzeug und die E-Gitarren/Baßgitarren stehen.
Immer mehr heidnische Elemente werden, ungeprüft auf Ihre Herkunft, in die Gemeinden hineingedrückt, wie der Fahnentanz. Im Lobpreisgottesdienst, Lobpreisnacht und Lobpreisveranstaltungen werden, von gewissen Kräften, der Fahnentanz und die Eurythmie, welche der Satanist Rudolf Steiner entwickelt hat, eingeführt. Lies dazu diesen Artikel „Fahnentanz nach Rudolf Steiner, eine teuflische Verbindung in religiösem Gewand“.

Mit der Schamanentrommel zu Trance und zur Geisteranrufung
„Weder der Herr Jesus noch die Apostel und Jünger haben bei der Anbetung herumgetrommelt, noch es den Gläubigen gelehrt. Angebetet wurde stets in Demut; eine Haltung der Ehrfurcht vor dem Heiligen Gott, die die Heidenreligionen, welche die Trommeln benutzen um Geister an zu rufen, nicht kennen. Das Trommeln hat die Trance zum Ziel, eine Haltung, die den Verstand ausschaltet um sich den angerufenen Geistern zu öffnen. Die Teilnehmer der Zeremonie stürzen dann zu Boden, winden sich herum, geben unkontrollierte Bewegung oder Tierlaute von sich. So geschieht es auch bei der Geisterübertragung in Toronto.“
Zusätzlich haben manche Gemeinden Voodootrommeln eingeführt. Die Trommel für sich genommen stammt von Heidnischen Religionen und ist im Voodookult und im Schamanismus unentbehrlich. Aus gutem Grunde haben die Apostel und Jünger auf den Gebrauch, dieser zu tiefst heidnischen symbolträchtigen Instrumente, verzichtet. Trommeln werden seit Menschengedenken benützt um in Trance zu führen und um Geister anzu rufen, ja um Geister zu beschwören. Das diese rituellen Gegenstände gerade in manch christliche Gemeinde Einzug gehalten haben wirft so manche Frage auf. Wer aufmerksam die Heilige Schrift liest, entdeckt Parallelen wo Gottes Volk sich mit unheiligem Profanen vermischt hat und Synkretismus trieb. Dies stand schlussendlich immer unter dem Gericht des heiligen Gottes. Das sterben von Megachurches wie die Chrystal Cathedral von New Age Pastor Robert Schuller, die Millionenhoch verschuldet kurzerhand vom Vatikan aufgekauft wurde, und manch anderer Charismatischer Gemeinden und auch liberaler Gemeinden, die vom wahren biblischen Evangelium abgewichen sind, könnte ein Indiz für den Entzug des Segens sein. Die Spaltung der Christen, die das Zungenreden und die Pfingst- und Charismatische Bewegung seit über 100 Jahren mit sich bringen und der daraus resultierende fehlende Seelenfrieden  – die seelische Belastung vieler Mitglieder, die auf externe unbiblische seelische „Hilfsbehandlung“ angewiesen sind, sind sicher ein Indiz dafür. Der in dieser Bewegung praktizierte katholische Exorzismus/Dämonenbeschwörung, mit dem versucht wird den seelischen Problemen habhaft zu werden, führt die Anhänger dieser Bewegung früher oder später weiter in die Finsternis. Aus diesem Grund wurde 1900 die Berliner Erklärung* verfasst und verabschiedet.

Pfingst- und Charismatische Lobpreisgottesdienste beginnen in der Regel mit einer konzertartigen Darbietung christlicher Rockmusik und Anbetungsmusik, die zwischen 1/2 und länger als 1 Stunde dauert. Extremcharismatische Gemeinden benötigen mindestens 1 bis 2 Stunden Musik, eingeschlossen Kollektensammlungen, Heilungsshows, „Abendmahl“ und „Salbungen“ unter Handauflegen. Immer mehr Gläubige und auch jung Bekehrte fragen sich nach dem biblischen Zusammenhang, vermissen sie doch die Nüchternheit, zu der wir NT Gläubige aufgerufen werden.
Im „Heiliggeistnachmittag“ des weltweit verkauften Alphakurses von Nicky Gumbel werden bis zu zwei Stunden die Teilnehmer meist im Kreis sitzend(!) mit „christlicher“ psychedelischer Musik bedrängt um den Verstand unkritisch zu machen. Nach zwei Stunden musikalischer Zubereitung kommt dann die „Alphabekehrung“. Die heilsnotwendige ernsthafte Buße über das sündige Leben weicht dann einer weichgespülten psychologischen „Heilung“ der verletzten Seele.

Bibelzitate werden isoliert angewandt um Fragende mundtot zu machen
Um dies Alles zu begründen und zu rechtfertigen werden von den Organisatoren und Ältesten einzelne Bibelzitate isoliert zitiert und psychologisch- rhetorische Methoden angewandt um störende Fragende mundtot zu halten.

Es kann nicht geleugnet werden, dass diese Szene, die s.g. “Charismatische Bewegung” und deren Praktiken seit über 100 Jahren innerhalb der Gemeinde Jesu dramatische Spaltungen, meist auf dem Rücken älterer und alter Gemeindeglieder und Oberflächlichkeit, sowie Abfall von der biblischen festen Lehre hervorrufen. Jeder möge selber die Hintergründe dieser Strömung prüfen. Es mag zumindest bezweifelt werden, dass eine Strömung, die über den ganzen Globus Gemeindespaltungen, Zerrüttung, Öffnung zum Profanen und Abfall vom biblischen Glauben hervorbringt, vom Geiste Gottes geleitet ist.

3. Mit welcher Botschaft werden gottferne Menschen angelockt?
In der Heiligen Schrift finden wir keine Begebenheiten, wo Gläubige den Heiligen Gott anbeten, dazu profane Methoden anwenden und somit Ungläubige anziehen wollen.  Die moderne Lobpreisbewegung argumentiert aber, man solle Ungläubige mit weltlich christlicher Rockmusik anlocken. Durch Einladungen zu Lobpreis und Anbetung sollen Gottferne gelockt werden. Hat es unser Gott nötig, sich billig verpacken zu lassen, um andere anzulocken, wo wir doch die beste Botschaft der Welt haben – Vergebung Aller Sünden?

4.Biblische Warnungen
Da in Pfingst- und Charismatischen Kreisen das nach hinten stürzen nach Handauflegung als Anbetung und Wirken des Heiligen Geistes verstanden wird, seien hier die biblischen Entsprechungen genannt. Nach hinten umfallen gilt in der Bibel als das offenbaren der Blöße. In der Pfingstbewegung und Charismatischen Gemeinden wir das nach hinten stürzen meist in Verbindung mit dem „Lallen“ oder auch Zungenreden (nicht zu verwechseln mit dem biblischen Sprachenreden aus der Apostelgeschichte in dem Menschen verständlichen Sprachen griech. „Dialektos“ das Evangelium verkündet wurde) und Händeauflegen praktiziert. Die Parellele Warnung finden wir im Buch Jesaja 28, 13: Darum soll so auch des HERRN Wort an sie ergehen: »Zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw, hier ein wenig, da ein wenig«, dass sie hingehen und rücklings fallen, zerbrochen, verstrickt und gefangen werden. Es ist empfohlen das Kapitel ab Vers 7 zu lesen. Nach hinten stürzen bedeutet im Biblischen Sinne stets Gericht oder Warnung, da so die Blöße des Menschen offenbar wird.
Was Gott von der Vermischung, dem Synkretismus, hält und von dem offenbaren der Blöße, wird uns in nachfolgenden Stellen offenbar: Hes 16,37 darum siehe, will ich alle deine Liebhaber versammeln, denen du gefallen hast, alle, die du geliebt und alle, die du gehaßt hast: ja, ich will sie von allen Seiten ringsum gegen dich versammeln und deine Blöße vor ihnen aufdecken, daß sie deine ganze Blöße sehen sollen.
Jesaja 47,3 Deine Blöße soll enthüllt und deine Schande gesehen werden; ich will Rache nehmen und keinen Menschen schonen!

Habakuk 2,15 „Weh dem“, der seinen Nächsten trinken lässt und seinen Grimm beimischt und ihn trunken macht, dass er seine Blöße sehe!
In Habakuk finden wir die Warnung vor dem Charismatischen „betrunken im Geist (eng. drunkeness)“ oder „erschlagen im Geist (eng. slain in the Spirit)“, wo sich die Menschen oft rücklinks auf dem Boden wälzen: Hab 2,15 Auszug „trunken macht, dass er seine Blöße sehe“.

5. Was ist biblische Anbetung?
Die wahre biblische Anbetung findet niemals auf dem Rücken, sondern auf dem Angesicht statt, was einige Bibelpassagen offenbaren. Gelegendlich wurden die Hände erhoben, meistens jedoch fiel man auf’s Angesicht:
3 Mo 9,24b Als das ganze Volk dies sah, jubelten sie und fielen auf ihr Angesicht.
4 Mo 14,5 Da fielen Mose und Aaron auf ihr Angesicht vor der ganzen Versammlung der Gemeinde der Kinder Israels.
4 Mo 20,6 Und Mose und Aaron gingen von der Gemeinde weg zum Eingang der Stiftshütte und fielen auf ihr Angesicht. Und die Herrlichkeit des Herrn erschien ihnen.
Jos 5,14 Er aber sprach: Nein, sondern ich bin der Fürst über das Heer des Herrn; jetzt bin ich gekommen! Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde und betete an und sprach zu ihm: Was redet mein Herr zu seinem Knecht?
Rut 2,10 Da fiel sie auf ihr Angesicht und neigte sich zur Erde und sprach: Warum habe ich vor deinen Augen Gnade gefunden, daß du dich um mich kümmerst, da ich doch eine Fremde bin?
1Kön 18,39 Als das ganze Volk dies sah, da fielen sie auf ihr Angesicht und sprachen: Der Herr ist Gott! der Herr ist Gott!
2Chr 7,3 Als aber alle Kinder Israels das Feuer herabfallen sahen und die Herrlichkeit des Herrn über dem Haus, da fielen sie auf ihre Knie, mit dem Angesicht zur Erde, auf das Pflaster, und beteten an und dankten dem Herrn, daß er gütig ist und seine Gnade ewiglich währt.
2Chr 20,18 Da beugte sich Josaphat mit seinem Angesicht zur Erde, und ganz Juda und die Einwohner von Jerusalem fielen vor dem Herrn nieder und beteten den Herrn an.
Lk 5,12 Und es begab sich, als er in einer der Städte war, siehe, da war ein Mann voll Aussatz. Und als er Jesus sah, fiel er auf sein Angesicht, bat ihn und sprach: Herr, wenn du willst, so kannst du mich reinigen!
Offb 7,11 Und alle Engel standen rings um den Thron und um die Ältesten und die vier lebendigen Wesen und fielen vor dem Thron auf ihr Angesicht und beteten Gott an

6.Anbetung in biblischen Bekenntnisgemeinden und Versammlungen
In nichtcharismatischen biblischen Bekenntnisgemeinden und Versammlungen wird die erste Stunde der Anbetung und der Tischgemeinschaft mit dem Herrn Jesus Christus gewidmet. Letzteres auch Abendmahl genannt. Brüder und Schwestern beten an, singen und brechen das Brot und trinken den Kelch, lesen und verkündigen. Es wird der Tod und die Auferstehung verkündet: 1Kor 11,26 Denn so oft ihr dieses Brot eßt und diesen Kelch trinkt, verkündigt ihr den Tod des Herrn, bis er kommt.

In der Anbetung werden geistliche Lieder zu Ehren des Herrn Jesu gesungen. Diese können auch mehrstimmig und unter Begleitung eines Instrumentes, meist Klavier oder Kleinorgel, gesungen werden. Je nachdem wie der Geist Gottes den Brüdern aufs Herz legt, werden Passagen, meist aus den Evangelien gelesen und dem Leidensweg Jesu gedacht, ebenfalls seiner Auferstehung und Verherrlichung. Zwischendurch wird angebetet und gesungen. Es herrscht eine andächtige Atmosphäre.

7.Was ist „moderne zeitgemäße Anbetung“ und Lobpreis, nach charismatischem Vorbild?
Es ist weniger der Heilige Geist Gottes der durch die Anbetungszeit führt, da der gesamte Ablauf vorher von Menschen erdacht und geplant ist. Alles – die Lieder, Musikinstrumente, Lichteffekte, Zeiten usw, werden vorher festgelegt. Es bleibt so wenig Raum für geistiges Wirken. Als „Wirken des Heiligen Geistes“ ist nicht ekstatisches Umfallen, Trance oder Zungenreden gemeint. Diese sind individuelle Besonderheiten der Pfingstbewegung und Charismatischen Bewegung, welche von Menschen vorher vorgeführt und angelernt werden.

Das in charismatischen Gemeindeveranstaltungen, Worshipnights und Lobpreisveranstaltungen praktizierte “lallen” während oder zwischen der musikalischen Darbietung als s.g. “Sprachengebet”, “Zungengesang” oder “Engelsgesang” findet keine positive Entsprechung im neuen Testament, vielmehr aber Übereinstimmungen mit Praktiken in Heidenreligionen, wo das unverständliche Lallen seit vielen Jahrtausenden angewandt wird um mit den Heidengöttern in Kontakt zu treten oder Trancezustände einzuleiten. Man beachte die Anweisung Gottes in 1. Korintherbrief 14,27b Wenn jemand in Zungen redet, so seien es zwei oder höchstens drei und einer nach dem andern; und einer lege es aus. Seit seiner Entstehung und Förderung durch die Pfingst- und Charismatische  Bewegung wird diese Gottes Anleitung – dies zu übersetzen –  missachtet. Die Anweisung an die Korinther ist die einzige an eine Neutestamentliche Gemeinde gerichtete. In Korinth versammelten sich Gläubige, die zuvor Gnosis und heidnisches Zungenreden praktizierten. Daher diese Besonderheit. Wenn Zungenreden wirklich eine Bedeutung hätte, wäre es mehrmals an andere Gemeinden gerichtet gewesen. Die einzige und wirkliche Bedeutung des Sprachenredens waren in der Apostelgeschichte um den Zuhörern in Ihren Sprache das Evangelium zu verkündigen.

Nachfolgend FRÜHERER ARTIKEL vom Jahr 2012:

Die derzeitige „Lobpreisbewegung“ ist ein Kennzeichen der „Dritten Welle“ der „Charismatischen Gemeindeerneuerung“ innerhalb der Charismatischen Bewegung und der Kirchen. Bemerkenswert ist, dass die Anhänger der katholischen Kirchen, welche sich der Charismatischen Lehre angeschlossen haben, eine stärkere Beziehung zur „Gottesmutter Maria“(!) aufbauen. Insgesamt hat diese Schwärmerische Bewegung für viele Spaltungen, Oberflächlichkeit und Leid, auch in vormals biblisch ausgerichteten Gemeinden, gesorgt. Burnout 211_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de
Eins vorweg: Es geht nicht um Personen oder um einen Personenkreis, vielmehr geht es um die Lehren und Praktiken der Pfingstbewegung und der Charismatischen Bewegung von der Bibel her zu beleuchten. Wir Lieben jeden Glaubensbruder und jede Glaubensschwester. Jedoch manche Lehre muß aufmerksam am Worte Gottes geprüft werden. So befiehlt es unsere gemeinsamer Herr Jesus Christus. Es kann nicht geleugnet werden, dass diese Szene, die s.g. „Pfingst- und Charismatische Bewegung“ und deren Praktiken seit über 100 Jahren innerhalb der Gemeinde Jesu dramatische Spaltungen, meist auf dem Rücken älterer und alter Gemeindeglieder und Oberflächlichkeit, sowie Abfall von der biblischen festen Lehre hervorrufen. Jeder möge selber die Hintergründe dieser Pfingst- und Charismatischen Bewegung und die Auswirkungen der „Dritten Welle“ prüfen. Es mag bezweifelt werden, dass eine Strömung, die über den ganzen Globus Gemeindespaltungen, Zerrüttung, Öffnung zum Prophanen und Abfall vom biblischen Glauben hervorbringt, ausschließlich vom Geiste Gottes geleitet ist.

Lobpreis, Worship und biblische Anbetung.
Mehrere neocharismatische Gemeinden in Leipzig sind Mitinitiator der mehrmals im Jahr stattfindenden „Leipziger Lobpreisnacht“ kurz LLN oder LPN, unterstützt von einer Pfingst Gemeinde. Die Leipziger Lobpreisnacht findet meist vier bis sechs Mal jährlich in der Messehalle 14 im Pavillon der Hoffnung statt.

Zitat Webseite der Gemeinde vom Januar 2011: „…zur musikalischen Anbetung Gottes sind unserer Gemeinde sehr wichtig…“

Welcher religiösen Prägung gehört diese Gemeinde an?

Diese Gemeinde gehört zu den extremcharismatisch geprägten Kirch-Gemeinden. Extremcharismatisch deshalb, weil ein breites Spektrum der Endzeitlichen Verführung nach Matthäus 24 Anwendung findet und praktiziert wird. Nachfolgendes findet in der Pfingst- und Charismatischen Szene Anwendung, so auch in dieser Gemeinde (Auszug):

  1. Endzeitliche Zeichen und Wunderbewegung Mat 24, Mark 13, Joh 4,48
  2. „Heilungs-“ Konferenzen mit Geister- und Wunderheilern
  3. Charismatischer Exorzismus, s.g. „Heilungs und Befreiungsdienst“ wird von ltd. Mitgliedern praktiziert
  4. Endzeitliche „Propheten“, meist Made in USA werden präsentiert
  5. charismatisches Zungenreden ohne Auslegung nach 1 Kor 14,22 wird praktiziert (der Schreiber wurde unter suggestiver Vermittlung und Handauflegung selbst in den von dieser Gemeinde genutzten Räumen in „charismatisches Zungenreden“ angelernt)
  6. Die unbiblische zweite Erfahrung der charismatischen Geistestaufe wird praktiziert.
  7. während Grundkursen und während Anwendung charismatischer Lobpreismusik stürzen Menschen, denen vorher die Hände aufgelegt werden, nach hinten um. Meist wird dabei in unverständlichen Lauten in „Zungen geredet“, was auch in heidnischen Religionen seit Jahrtausenden praktiziert wird und was das unverständliche „lallen“ anbetrifft ursprünglich heidnisch ist. Da es ein lange praktiziertes Ritual ist, stellt man Umfallhelfer hinter die Personen, denen Hände aufgelegt werden. Das biblische Sprachenreden zu Pfingsten war eine einmalige Folge der Geistesausgießung, als in verständlichen Sprachen das Evangelium verkündigt wurde, ohne diese Sprachen vorher gelernt haben zu müssen ApG 2.

Das in charismatischen Gemeindeveranstaltungen, Worshipnights und Lobpreisveranstaltungen praktizierte „lallen“ während oder zwischen der musikalischen Darbietung als s.g „Sprachengebet“, „Zungengesang“ oder „Engelsgesang“ findet keine positive Entsprechung im neuen Testament, vielmehr aber Übereinstimmungen mit Praktiken in Heidenreligionen, wo das unverständliche Lallen seit vielen Jahrtausenden angewandt wird um mit den Heidengöttern in Kontakt zu treten oder Trancezustände einzuleiten. Man beachte die Anweisung Gottes in 1. Korintherbrief 14,27b Wenn jemand in Zungen redet, so seien es zwei oder höchstens drei und einer nach dem andern; und einer lege es aus. Seit Jahren wird diese Gottes Anleitung mißachtet. „Wie wird ein junger Mann seinen Weg unsträflich gehen? Wenn er sich hält an deine Worte.“ Psalm 119,9. Beachte auch: Johannes 8,51; Johannes 14,23.24

1 Johannes 2,4.5 Wer sagt: Ich kenne ihn (Jesus Christus Anm.), und hält seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in dem ist die Wahrheit nicht. Wer aber sein Wort hält, in dem ist wahrlich die Liebe Gottes vollkommen. Daran erkennen wir, dass wir in ihm sind. Man behalte den letzten Satz: „Daran erkennen wir, dass wir in ihm sind.“ Woran erkennen wir, dass wir in ihm sind? Daran, dass wir Seine, unseres Herrn Jesus seine, Gebote halten!

Wie uns der Herr Jesus vorausgesagt hat, werden die endzeitlichen Verführer einmal von den eigenen Reihen aus gehen 1. Johannes 2. Und der Großteil der Gemeinde wird es nicht merken, dass sie Verführte sind Matthäus 7,13ff; Lukas 6,26; 2. Thessaloniker 2,11. Beachte auch 2. Petrusbrief und 1. Johannesbrief.

HIER kannst Du das Komplettbuch „Die Charismatische Bewegung im Lichte der Bibel“ von Rudolph Ebertshäuser, einem ehemaligen langjährigen Pfingstler/Charismatiker und Lobpreisleiter herunterladen.

Hier ist von musikalischer Anbetung die Rede. Prüfen wir nun:

1. Woher diese Praktiken kommen und wer sie frühgeschichtlich angewendet und praktiziert hat und
2. was die Heilige Schrift dazu sagt. Denn für die Gemeinde, die Versammlung Gottes, ist der alleinige Wille Gottes, offenbart aus der Bibel, ausschlaggebend.

In den frühen neunziger Jahren hat diese Pfingst- Charismatische Gemeinde in Leipzig, nach amerikanischem Vorbild der „Willow Creek“ Strömung, ihren Gottesdienst und die Art der Versammlung auf „modern“ angepasst und ausgerichtet. Leider fielen dadurch vor allem alte und ältere Gemeindeangehörige diesem Zeitgeistdenken zum Opfer.

Ein sehr hoher Preis wenn man den Willen Gottes „achtet auf die gesamte Herde“ betrachtet.

Nicht mehr der Wille Gottes über die Versammlung seiner Gemeinde zählte, sondern die Öffnung zur Welt, zu den, die außerhalb der Gemeinde stehen. Der Musikproduzent und Lobpreisveranstalter Dan Lucarini gibt uns tiefe Einblicke in die Psycho-Techniken, mit der bewusst von der Lobpreismusikindustrie die Massen beeinflusst werden. Ebenso offenbart er in seiner Schrift, wie in dieser vom Fleisch und Gefühl dominierten Szene Kritiker und Ätere regelrecht rhetorisch „kalt“ gestellt werden. Es gibt Standartantworten, die von dieser Szene weltweit verbreitet, gelehrt und praktiziert werden, um die Gemeinde zu gemäß den fleischlichen Bedürfnissen der Worshipbewegung „gefügig“ zu machen.

Wenn, hauptsächlich von den weiblichen Vertretern des Genres, Liedtexte geträllert werden wie „Jesus berühre mich…“(?) geht es dabei nicht um biblische Anbetung, sondern um eine Ich-bezogene fleischliche Gefühlsduselei und Liebelei, vergleichbar mit den Umwerben eines Liebhabers, vergessen wird da offenbar, dass es sich nicht um eine gefühls- und fleischbezogene Liebhaberei, sondern um den heiligen und gerechten Gott handelt, dessen Wiederkunft wie nahe zu erwarten haben 1 Thes 4,14ff? Hüftchen- und Oberkörperschwingend geraden dabei die Besungenen im Publikum in teils ekstatische Rasche. Beobachten Sie bitte, in vielen Liedtexten geht es um „Mir, Mich, Uns, Unser, Mein, Meine, Meiner—“ und so weiter. Von biblischer demütiger Anbetung ist diese Ich-Bezogenheit meilenweit entfernt. Folgende Methoden sind in den Pfingst-charismatischen Kirch-Gemeinden rund um den Globus zu beobachten: Durch optische Reize wie bunte DiscoClubbeleuchtung, Lichteffekten -ähnlich wie in weltliche Discotheken, Clubs und Tanzveranstaltungen, bunte Fahnen – meist in den Farben der fernöstlichen Religionen und Mysterien wie Gelb, Gold, Orange, Neon, Scharlach, Pink, Rot – werden tänzelnd geschwungen, wird der Zuschauer oder Teilnehmer ebenfalls optisch fokussiert und von Gott abgelenkt. Wer die vorherrschenden Farben im Lamaismus, Hinduismus, Reiki und bei Seancen im Spiritismus betrachtet, findet bedenkliche Übereinstimmungen. Hier wird gezielt mit der psychologischen Wirkung von  Farben, Lichteffekten und Klang gearbeitet. Bedenkenswert ist die Gleichschaltung dieser Elemente bei allen Zeitgeistgemäßen Lobpreisveranstaltungen in der Pfingst-Charismatischen GemeindeSzene. Zusätzlich erinnert uns das Fahnenschwenken an die Jahrtausendealte Praktik dem Heidengott Olymp mit Fahnen zu huldigen, wie es auch heute weltweit in den Sportkampf-Arenen um so mehr geschieht.

Ein klarer Beleg, dass nicht der Geist Gottes sondern Menschliche Methodik und Planung Verwirklichung findet.

Ebenfalls wird der Heilige Geist, die Dritte Person in dem Einen Gott, direkt angesungen mit Worten wie „Heiliger Geist komm wirke unter uns…“. Was soll das? Wenn gläubige Christen doch bereits der Tempel des innewohnenden Geistes Gottes sind? An keiner einzigen Stelle der Bibel wird der Heilige Geist Gottes direkt angesprochen. Suchen Sie danach, sie werden kein Beispiel finden.

Ein weiterer Lobpreisleiter und ehemaliger Charismatiker ist Rudolf Ebertshäuser. Er hat die Szene, ihre Elemente und Argumente anhand der Bibel geprüft und veröffentlicht, in der Schrift „Fremdes Feuer im Heiligtum Gottes und kommt zu erschütternden Ergebnissen.

Gott spricht aber „GEHET hin und verkündet das Evangelium…“.

Ein oberflächlich bekehrter Mensch, der sich gerade von der Musik angezogen fühlt und wenig oder keine Erkenntnis aus der Bibel hat, wird wahrscheinlich kaum eine Drangsalzeit oder gar die verheißene Verfolgung ertragen können, ohne seelischen oder anderen Schaden zu nehmen.

Die Gemeinden die darin verwickelt sind, verbringen mehr Zeit und Aufwand mit dem Gründen neuer Rock- und Musikgruppen, als mit dem vertiefenden Studium der Heiligen Schrift. Es ist gerade in der endzeitlichen Verführungswelle von Bedeutung die Geister an Hand der Bibel immer wieder zu prüfen. Stattdessen ist eine allgemeine Abkehr von den Bibel-Stunden und vom Bibelstudium her in Verbindung mit der Lobpreisszene festzustellen. Da der Heilige Geist in die Wahrheit führt, die Wahrheit aber aus dem Wort Gottes, die Bibel, zu uns spricht, kann es sich bei diesem Trend nicht oder nicht nur um Bestrebungen des Geistes Gottes handeln. Findet da eine Vermischung von Profanen mit Heiligem statt?

Auch die Welt nutzt das Medium von Musik und Show um die Menschen zu locken.

Die auf High Tech und Show basierende Worship Musik, die vor allem dem Feiern der eigenen Gefühle und Stimmung Rechnung trägt, ist nicht zu vergleichen mit dem biblischen Psalmen-Gesängen des alttestamentlichen Volke Gottes und den neutestamentlichen Frühchristen.

Auch ist diese Veranstaltung keineswegs vergleichbar mit dem Anbeten Gottes in der Heiligen Schrift.

Doch dazu später.

Die Worship und Lobpreisindustrie ist mittlerweile ein weltweit milliardenschwerer Markt für die Event- und Verlagsbranche geworden. Ehemals bibeltreue Verlagshäuser sind, vielleicht durch ihre Verweltlichung, von weltlichen Großverlagen abhängig geworden. Diese Verlagshäuser haben profitdenkender Weise ein großes Interesse, an diesen sich rasant entwickelnden Absatzmärkten des Worship.

Es sind die gleichen Verlagshäuser, die auf lästerlicher Weise die Bibel umgedeutet und dem „Weltlauf“ der Moderne angepasst haben.

Musikalische Anbetungen ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil, auch von heidnischen Religionen und Kulten, wie dem Schamanismus, Kundalini und Mysterienreligionen.

Welcher Geist wird da angebetet?

Wahre Anbetung geschieht in Demut und demütiger Haltung.

Lobpreis, Worship und biblische Anbetung im Kommenden Beitrag mehr dazu.

Während der Lobpreisveranstaltung ist ein Bereich eingerichtet, in dem Getränke und Snacks eingenommennwertden können.
Die Anfahrt, der Anfahrtsweg zur Lobpreisnacht kann erfragt werden oder mit Navigation/ Googlemaps geplant werden.

Hilfreiche weiterführende Links von Werken und Initiatoren, die sich an der Heiligen Schrift orientieren:

*Danke an den Betanien.de

*Berliner Erklärung: Quelle Sermon-online.de  Danke an Wolfgang Bühne

http://www.alexanderseibel.de/

http://www.eaec-de.org/

Worshipnight Worship-Night Programm Bands Uhrzeit Lobpreisnacht Leipzig 2013 Joshua Lobpreis-Nacht im Pavillon Leipzig Teilnehmer Liste. Lobpreisnacht in …Gemeinde Anfahrt Pavillon Essen und Trinken Elim Gemeinde Verpflegung während der Lobpreis-Nacht. Technik Tanz Equipment Lobpreisleiter Programmablauf Zungenreden keine Auslegung Lobpreisnächte Lobpreisgottesdienst Lobpreisveranstaltung Lobpreis und Anbetung Lobpreisteam. Was ist biblische Anbetung?

Fotos Quelle von oben nach unten:
Header: Bildrechte Info auf Startseite
© Gert Altmann__pixelio.de Bilder 1-3

Für Mobile Nutzer: Die eingeblendete Werbung steht in keiner Ursache zu unserem Webangebot. Unpässlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s