+ Alphakurs – Orientierung für Teilnehmer

Alphakurs Erfahrung Berichte Alpha-Kurs Kritik
Eine Orientierungshilfe für Teilnehmer des Alphakurses
>>> für Gemeindemitarbeiter Alphakurs – Informationen bitte hier klicken>>>

Der Alphakurs und seine theologische Ausrichtung
Sie sind auf der Suche nach Antworten auf Lebensfragen mit dem Alphakurs konfrontiert worden und wollen sich unabhängig über diesen Kurs ein Bild machen? Sie interessieren sich für Fragen rund um den christlichen Glauben?
Gerade deshalb ist es von Bedeutung sich über die theologischen Hintergründe von Kurs-Angeboten wie die der Alphakursbewegung zu informieren.

Herkunft, kirchliche Institution und Priester des Alphakurses
Der Alphakurs wurde von einem Priester der anglikanischen Staatskirche, Nicky Gumbel, entwickelt und werbewirksam Weltweit verbreitet. Der Alphakurs ist katholisch. Der Alphakurs ist pfingstlich charismatisch ausgerichtet mit dem Ziel der Weiterverbreitung der Pfingstlehre und der charismatischen Bewegung[2]. Diese Lehren praktizieren die unbiblische „Zweite Erfahrung“ und die Lehre der „Zungenbewegung„. Der Alphakurs ist auch Bestandteil der so genannten Gemeindewachstumsbewegung. Ein Ergebnis dieses Glaubens-Kurses können so genannte „Alphabekehrungen“ sein, die lediglich in ein religiöses Wohlfühlevangelium hineinführen, ohne wahre Errettung durch Buße (Apostelg. 3,19 und 26,20; Johannesevangelium 3,3ff).

Der Alphakurs wurde von der anglikanischen Kirche, ein Ableger des Katholizismus, in England entwickelt. Das Oberhaupt der anglikan. Kirche ist die englische Königin. Das Wort Gottes lehrt jedoch das kein Mensch Haupt der Gläubigen sein kann sondern Christus allein das Haupt der Gemeinde der Gläubigen ist (Kolosser 1,18; 1 Timotheus 2,5). Die anglikanische Kirche[3] sieht sich der „‘einen heiligen‘ römisch katholischen und apostolischen Kirche“ in den Sakramenten und in der Liturgie verpflichtet.
Nur zur Information: Die katholische Kirche erhebt den Absolutheitsanspruch die „einzig wahre und selig machende Kirche“ zu sein. Alle anderen Kirchen und Gläubigen, sind vom Heil ausgeschlossen, so die katholische Kirche[4].

Manuelle Heilig Geist Taufe – Zweistufenlehre
Im Alphakurs nimmt die charismatische Heilig Geist Lehre[5] (angeblich heilsnotwendige „zweite Erfahrung“) und das wiederholende Einüben der höchst umstrittenen und unbiblischen Zungenrede (keine echte Sprache sondern unverständliches Gestammel)[6]  einen Hauptteil der Alphalehre Nicky Gumbels ein. Gumbel ist Anhänger der Charismatischen Lehre und Anhänger der Zungenbewegung.
Der Alphakurs oder auch Alpha-Kurs steht deshalb immer wieder in der Kritik. Das wahre Evangelium wird verkürzt dargestellt, viele heilsnotwendige Elemente werden weggelassen, es wird ein unvollständiges Gottesbild und ein verkürztes psychologisiertes Evangelium vermittelt (Galater 1,8f).

Emotional aufgeladene Musik als Mittel zum „Ziel“
Seien Sie vorsichtig, wenn Sie durch emotional aufgeladene „Lobpreis“-Musik in eine Stimmung gebracht werden, durch die Sie ein Glaubenszeugnis geben oder in „Zungen“ reden sollen, oder wenn die „Zungenredende“ Person Ihnen bei theatralischer Musik die Hände auflegen will. Wenn Sie so etwas feststellen könnte von geistlichem Missbrauch die Rede sein. Dann sollten Sie die Veranstaltung verlassen, egal welche das ist.

Das entspricht nicht dem wahren biblischen Glauben, der stets Nüchternheit (1 Thessalonicher 5,6), Wissen und Erkenntnis voraussetzt. Jesus und die Apostel und Jünger hatten niemals emotionale Musik als Mittel zur Stimmungsförderung eingesetzt. Theatralische Musik wurde nie als Mittel zur Sündenüberführung eingesetzt.

Das Kursziel
Das Primärziel des Alphakurses ist es, nach einführenden Kapiteln, dem meist bibelunkundigen Teilnehmern folgende Elemente zu lernen: das charismatische Zungenreden[7], und die Pfingstcharismatische Heilig Geist-lehre nebst charismatischer Geistestaufe. Mittels dieser Praktiken sollen diese beiden Hauptelemente der Pfingst- und Charismatischen Lehre in die Kirchen und Gemeinden hineingebracht werden. So sollen die Gemeinden zu Charismatischen Gemeinden umgestaltet, transformiert werden.
Aus der Theologie der unterschiedlichsten Konfessionen – römisch katholisch, orthodox und evangelisch – wurden jene 10 Elemente zusammengebracht, unter der man Konfessionsübergreifend den „eine Nenner“ versteht. Diese wurden in 15 Kapitel zusammen gestellt, die in 10 Sitzungen abgehandelt werden.

Verkürztes Evangelium
Wichtigste heilsnotwendige Elemente werden vorenthalten oder stark abgeschwächt vermittelt, zum Beispiel: die Erkenntnis der eigenen Sündernatur (Römer 3,23), Gott als der Schöpfergott (1 Mose1), die Gerechtigkeit Gottes und das Gericht als Folge der Verwerfung (Offenbarung 20). Es wird lediglich von „getrennt sein von Gott“ aber nicht von den wirklichen ewigen Folgen gesprochen.

Heilig Geist Taufe – Zungenrede
Nirgends in der Bibel gibt es eine Verheißung das eine Gläubige, die mit dem Heiligen Geist versiegelt wurde, in anderen Sprachen spricht oder das aus Heidenreligionen übernommene  „Zungenreden“ (Plappern) praktiziert.
Beim „Heilig Geist Nachmittag“  oder – Abend wird es aber den Teilnehmerinnen suggeriert und die manuelle Heilig Geist Taufe und das Zungenreden theadralisch mit viel Musik eingeübt. Beide Elemente sind in dieser zeremoniell praktizierten Form unbiblisch, ja mystisch.
Die Taufe mit dem Heiligen Geist empfängt nach Epheser 1,13 der/die Wiedergeborene Gläubige nach einem aufrichtigen Sündenbekenntnis, Buße und Bekehrung. Siehe auch Buße und Bekehrung: Apostelgeschichte 3,19; Apostelgeschichte 26,20; Johannes 3,3-7; Lukas 15,7-10
Versiegelung mit dem Heiligen Geist: 2 Korinther 1,22; Galater 3,14; Epheser 1,13

Das zeremoniell eingeübte Zungenreden im Alphakurs ist etwas anderes als das biblischen Sprachenreden aus Apostelgeschichte 2. Das biblische Sprachenreden diente dazu den Anwesenden in ihren Sprachen das Evangelium zu verkünden und für sie verständlich in den Sprachen der Zuhörenden Gott zu loben. Bei dem charismatischen „Zungenreden“ handelt es sich um wirres unverständlichen Lallen und Zischen, welches seinen Ursprung viele Tausend Jahre zurück in den verschiedensten Heidenkulturen und Heidenreligionen hat. Wie z.B. im Hinduismus wie im Video hier ersichtlich. Videostart nach Minute 1:21

Die Christen in Korinth (Bibel Korintherbriefe) praktizierten vor ihrer Umkehr zu Jesus Christus und auch anfänglich in der Gemeinde in Korinth ebenfalls das heidnische Zungenreden, wofür sie aber von Paulus zurechtgewiesen wurden 1 Korinther Kap 14.

Ebenso unbiblisch ist die Lehre der manuellen Geistestaufe an nicht wiedergeborenen Menschen unter Handeauflegen.
Ein Beispiel ist der so genannte „Heilig Geist Nachmittag/Abend“, wo nach einer sehr langen musikalischen Zubereitung die Teilnehmerinnen hypnoseähnlich in einen unkritischen dämmerigen Bewusstseinszustandes versetzt werden. Es folgt dann unter Handauflegung, auch an nicht wieder geborenen Menschen, eine manuelle s.g. „Geistestaufe“, die so die Bibel nach Pfingsten an Gläubigen niemals lehrt. Kritiker benennen diese auch als „Geistertaufe“. Tranceartiges zu Boden stürzen, Zittern, Weinkrämpfe und ekstatische Gefühlsausbrüche und anschließende psychische Manifestationen sind keine Seltenheiten. In manchen Gemeinden wird vorher oder anschließend der „Heilige Geist“ angerufen, was so niemals in der Bibel je eine Entsprechung findet. Die Bibel lehrt stets die Anbetung unseres Herrn Jesus und des Vaters.
Der Alphakurs lehrt eine „Geisttaufe“ – „light“ ohne Buße und Reue über das alte sündige Leben sozusagen, welches so die Bibel nicht lehrt, aber aus der Esoterik und Spiritismus bekannte Rituale sind.
Es wird berichtet, dass sensible Menschen, auch Menschen in instabilen Lebenslagen, nach Handauflegungen, „Zungenreden“ und Aussprechen so genannter „Prophetien“ anschließend immer mehr unter psychischen Problemen litten und in der Folge in psychiatrische Kliniken eingewiesen werden mussten.
Jeder erfahrene Psychiater weiß von solchen Fällen zu berichten.
Personen und Zeugnisse sind dem Autor bekannt.

Wo lehrt die Bibel nach Pfingsten Händeauflegen? In der Bibel finden wir das Handauflegen nach Pfingsten durch Älteste (1.Timotheus 3) an wiedergeborenen Gläubigen die länger zur Gemeinde Jesu gehören und für einen Dienst gesegnet werden Apostelgeschichte 13, 1 Timotheus 4,14.
Aber niemals um unerrettete Sünder in die Gemeinde Jesu durch hypnotische Methoden (Musik und Trance) unter der „Magischen Hand“ wie sie auch aus dem Spiritismus bekannt ist, hinein zu manipulieren. Gott ist kein Gott der Manipulationen.

Biblischer Errettung geht nicht Trance und Musik sondern nüchternes Wissen und die klare Erkenntnis voraus .
Gottes Kindschaft geht stets die Erkenntnis und das Wissen um der eigenen Sündernatur voraus. Habe ich als Sünder diese Erkenntnis nicht gibt es auch nichts vor Gott zu bereinigen und zu bekennen, um im Anschluss sich in der Buße vor Gott zu beugen. Die Grundlage ist stets Wissen. Wissen um der eigenen Sündennatur, Wissen um das Erlösungswerk Jesu Christi und Wissen um den Weg zur Errettung, alles nachzulesen in der Bibel.

Menschen die vorher Esoterik praktizierten erkennen viele rituelle Elemente im Alphakurs und angelehnten charismatischen Glaubensgrundkursen wieder. Nach dem Alphakurs folgt oft eine kurze euphorische Phase, die jedoch in einem tiefen Absturz übergehen kann.
Es wird von Fällen berichtet, dass nach diesen Abenden, wo Teilnehmern in tranceartigen Zuständen die Hände aufgelegt werden, schwere psychische Manifestationen eingetreten sind. Zuweilen werden von so schweren psychischen Störungen und folgenden Angstneurosen berichtet, dass Einweisungen in psychiatrische Kliniken erfolgten..

Welche Kirchen und Gemeinden lehren den Alphakurs?
In der Römisch Katholischen Kirche, der anglikanischen Kirche, der Siebenten Tages Adventisten, den FeG Gemeinden findet man den Alphakurs, ebenso in der Baptisten Gemeinde, Pfingstgemeinden der Elim, CityChurches, in freien evangelischen Gemeinden, in Brüdergemeinden der EfG und in der Evangelischen Landeskirchgemeinde. Aber auch in nahezu fast allen anderen Gemeindeformen, egal ob römisch katholisch, orthodox, evangelisch oder Sonderlehre einer anderen „christlichen“ Religion.

Was tun wenn Sie sich für den christlichen Glauben und die Errettung interessieren?
1. lesen Sie die Bibel. Bitten Sie im Gebet Gott um Weisheit und Verständnis
2. Nehmen Sie Kontakt zu einem/einer gläubigen(!) Christen/Christin auf. Lassen Sie sich das wahre biblische Evangelium erklären.
Können wir ihnen helfen? So schreiben Sie uns>>>

Gibt es bibeltreue Alternativen zum Glaubensgrundkurs oder Alphakurs?:
Missionswerk-Heukelbach Glaubenskurs: http://missionswerk-heukelbach.de/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=7&Itemid=30&vmcchk=1&Itemid=30
John MacArthur Glaubenskurs Vorschau: http://www.betanien.de/gdg1-14.pdf
Christsein entdecken 3L Verlag: http://www.christseinentdecken.3lverlag.de/
Christsein entdecken Leseprobe: http://www.3lverlag.de/html/img/pool/Leseprobe_CE_Teilnehmer.pdf

Weiterführende Bibelarbeiten zum Alphakurs:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s