+ Werteverfall und die Auswirkungen

Werteverlust und Verlust der Mitmenschlichkeit
Die Zerstörung der Familienschon beginnt schon in den Köpfen der Kleinsten durch den Sexualuntericht, zu den Kinder, häufig ab Kindergarten, gezwungen werden.
Mütter die aus Liebe zu ihren Kindern selbst Erziehungsverantwortung wahrnehmen, werden medial hingerichtet. All das geschieht vor den Augen von Millionen Zuschauern in den TV-Shows. Meist sind politisch motivierte Parteistrategen, die uns weis machen wollen, dass auf den Müttern, die ihre Kinder aus Liebe selber erziehen, so wie es im Grundgesetz verankert ist, man herumtreten und sie medial wirksam zerreisen müsse.

Die wertvollste aller Arbeiten und Aufgaben, ein Kind auf sein Leben vor bereiten und es in Liebe und Fürsorge zu erziehen, wird verlästert und mit Füßen getreten. Die im Grundgesetz geschriebene Aufforderung die Würde des Menschen zu achten ist im 21 Jahrhundert nicht mehr das Papier wert, worauf es einstmals geschrieben wurde.

Die Wurzeln unserer Menschenrechte und Werte
Der ehemals gesunde christliche Glaube ist die Wurzel eines demokratischen und ehemals mitmenschlichen Europas*, indem auch Kinder, Schwache und Menschen mit Behinderungen einen Platz haben durften. Leider folgen wir in 379369_web_R_by_Michael Neupert_pixelio.deSachen Kinderfreundlichkeit und Nächstenliebe zu den Schwachen und Bedürftigen, der finsteren vorchristlichen Zeit, dem römischen Reich, in der Kinder und Behinderte als beschwerliches Übel angesehen und je nach Belieben ausgesetzt oder gar eliminiert* werden konnten.

Das Verschwinden von fröhlich spielenden und lachenden (Klein)Kindern aus unseren Innenstädten bestätigt diese bedenkliche Tendenz. Das fröhliche bunte Treiben der Kinder ist einem dumpfen stereotypen Konsumwahn gewichen. Die Massendepression scheint sich im Konsumtempel zu entleeren. Man versucht der hungernden Menschenseele wenigstens ein wenig im Einkaufstempel Herr zu werden. Aber das funktioniert nicht, die schlaflosen Nächte und die unruhigen Zeiten bleiben dennoch. Die Seele kann man nicht auf Dauer mit materieller Befriedigung überlisten.

Ebenso wie die Kleinsten sind auch die Alten und Schwachen aus den Innenstädten weitgehendst verschwunden. Nur noch sehr selten sieht man in den Innenstädten ein Pärchen, wo einer behindert ist und im Rollstuhl gefahren wird und der Andere trotzdem liebevoll und zärtlich mit seiner behinderten Frau oder mit ihrem behinderten Mann umgeht. Solche Bilder sind wahre Seltenheiten, da behinderten Menschen heute pränatal das Lebensrecht entzogen wird und im Klinikmüll landen. Die Eugenik macht es (leider) möglich.
Allenfalls in christlichen und jüdischen Gemeinden sind sowohl Kinder als auch Alte, Behinderte und Schwache angenommen und umsorgt. Auch in monotheistischen Religionen findet man Familien mit vielen Kindern vor.
Alle Experten sind sich darüber einig: Jede Gesellschaftsform kann nur durch gesund wachsende Familien bestehen und auch existenziell überleben. Gesellschaften die diese Gesetzmäßigkeit nicht beherzigten und ihre Kinder eliminierten/opferten, wie beispielsweise die Maya und die Kelten, sind in der Menschheitsgeschichte auf kurz oder lang nach einigen Hunderten von Jahren ausgestorben. Auch das Alte Testament gibt Aufschluss über die erbarmungslose Opferung von Kindern und die schlussendliche Ausrottung dieser Völker als Gottesantwort.

Der Verfall des westlichen Wertesystems geschieht durch die familienfeindlichen Dogmen des politischen Mainstreams, infolge der Ausdünnung und Zerstörung der notwendigen Keimzelle jeder sich selbst erhaltenden Gesellschaft – die gesunde Familie – in der noch Kinder willkommen sind und heranreifen können. Eine Gieskannenartige Zwangsbetreuung unserer Kinder durch den Staat, welche auf die Diktatoren W.I. Lenin und Adolf Hitler zurück geht, muss im 21 Jahrhundert endlich überwunden werden. Um die Frauen in Russland wirtschaftlich auszubeuten und in die kalten lauten Fabrikhallen zu treiben musste man den oft kinderreichen russischen Familien zuerst die Kinder weg nehmen. W.I.Lenin führte so weltweit beispiellos die Zwangsbetreuung von Kindern durch den Staat ein indem man den Familien die Kinder oft auf nimmer wiedersehen weg nahm. Als abschreckende Warnung wurden Familien die sich weigerten auf der Stelle durch die Schergen Lenins ermordet. Von dieser Idee inspiriert führte Adolf Hitler 1938 durch das Reichsschulgesetz den Schulgebäudezwang ein um, wie auch heute, die Kinder von früh auf unter die politische und ideologische Kontrolle des Staates zu bringen. Auch heute folgen diesem Vorbild die deutschen Schulbehörden, in dem sie Eltern inhaftieren die ihre Kinder besser alternativ fernab vom staatlichen Schulgebäudezwang bilden wollen. Auch trotz dass alternativ gebildete Kinder wesentlich bessere Prüfungen ablegen und wesentlich weniger psychische Störungen aufweisen, sich nicht ritzen und kaum ADHS bei den zu Hause geschulten Kindern vor kommt, gilt in Deutschland der Schulgebäudezwang, was nicht nur in Europa sondern weltweit eine Ausnahme darstellt und nur in Diktaturen vorkommt. Es geht den deutschen Behörden tatsächlich nicht um Bildungsqualität sondern wie bei Adolf Hitler und W.I.Lenin um die totale dauerhafte staatliche Kontrolle und frühzeitige ideologische Einflussnahme der Kinder durch den Staat.

Die sexuelle Ausbeutung unserer Kinder als „Bildungs“Dogma, welche durch eine elitäre pädophilenfreundliche- und heterosexuellfeindliche Minderheit in der EU-Politik und neulich sogar im Bundesverfassungsgericht forciert wird und der immer mehr Kinder und ganze Familien zum Opfer fallen. Eltern die ihre Kinder vor den pädolastigen so genannten Sexualpädagogen schützen wollen und aus Gewissensgründen vom „Sexualkunde“-Unterricht abmelden wollen, werden kurzerhand eingesperrt, auch wenn fünf oder mehr Kinder dann in Heime zwangsuntergebracht werden müssen, mit traumatischen Langzeitfolgen. So geschieht in immer mehr Städten Europas, am meisten aber in Deutschland und in der Schweiz. In Ober-Ramstadt stürmteMißbrauch an Kindern Anfang September 2013 eine 20 Köpfige schwer bewaffnete Polizeieinheit, unterstützt vom Jugendamt, die Wohnung einer kinderreichen Familie, die ihre Kinder aus Gewissensgründen und Gründen der Religionsfreiheit nicht den homosexuellen Lehren der Schulbehörden überlassen wollten. Die Wohnungstür wurde ohne erkennbaren Grund mit schwerem Polizeigerät aufgebrochen. Alle Kinder wurden zwangsweise in Heime untergebracht und die Eltern inhaftiert. Das dieses brutale Vorgehen der Behörden gegen friedfertige Familien traumatische Langzeitfolgen für die Kinder aber auch für die Eltern haben wird interessieren die kontrollwütigen Behörden herzlich wenig. Also muss gegen die Interessen der Menschen Adolf Hitlers Idee des Schulgebäudezwanges unter allen Umständen von den deutschen Behörden gegen den internationalen Trend durchgesetzt werden? Die Medienwelt schweigt peinlich und ängstlich darüber. Denn die Weigerung mancher Familien gegen den Schulgebäudezwang, ein Gesetz aus der grauen Vorzeit Nazideutschlands von 1938, soll keine Schule machen. Dies erinnert an finsterste Zeiten kommunistischer oder faschistischer Diktaturen. Wie lange noch darf man Deutschland als demokratisches Land bezeichnen und wann überschreiten die Regierenden die Linie zur Diktatur? Oder ist Deutschland bereits (fast) wieder zum dritten mal eine Diktatur, eine EU-Diktatur? Wie lange noch lässt sich ein ganzes Volk durch Brot und Spiele und durch andere immer wiederkehrende Megapartys von den wahren politischen Verhältnissen Ablenken?

Die Victimisierung von Millionen Menschen durch die psychiatrische Industrie, welche allein in Deutschland Millionen Opfer, auch immer mehr Kinder, fordert, die Jahr für Jahr zusammen genommen über 474864_web_R_K_by_Jetti Kuhlemann_pixelio.de20 Millionen Packungen Psychopharmaka benötigen. Über 1 Millionen psychiatrische Einweisungen, davon etwa 200.000(!) unfreiwillige Zwangseinweisungen müssen Menschen mit seelischen Nöten über sich ergehen lassen. So gesehen werden allein auf diese Weise wenigstens 1.000.000 „neue“ Patienten für die psychiatrische Industrie generiert.

Selbst unter Christen besteht eine bedenkliche Unwissenheit zu diesem Thema und über diese antichristlichen Lehren, welche jeden Gläubigen, egal welcher Glaubensrichtung durch das Psychiatriehandbuch DSM 4 und 5 mit der Diagnose „religiöse Zwangsneurose“ (S.Freud) einstuft. Die Christenhasser S.Freud und C.G.Jung waren die geistigen Brandstifter und Wegbereiter dieser gefährlichen Aburteilung gläubiger Menschen. Der Eugeniker und Rassenhygieniker Eugen Bleuler erfand den Terminus Schizophrenie gegen Menschen die gemäß ihrer Eigenarten und Verhaltensweisen nicht den gesellschaftlichen Normen entsprachen. Dieser Hass auf die so geschaffene Rasse Untermensch entlud sich in der Vernichtung von Kranken und Behinderten, in der leider die Großkirchen eine unrühmliche Rolle einahmen.

Dies sollte jeden gläubigen Menschen zu denken geben sich mit dieser christenfeindlichen Lehre und ihrer Begründer Freud, Jung, Adler und Rogers einmal gründlich auseinander zu setzen.

Diese Verletzung jeglicher Menschenrechte und Menschenwürde ist die Grundlage der heutigen Zwangspsychiatrie, in der Jahr für Jahr allein in Deutschland über 4000 Menschen einen qualvollen Tod finden, nicht selten nachdem sie am gesamten Körper angeschnallt wurden.

Die Verführung und der Abfall im christlichen Glauben durch das Aufkommen immer neuerer Randlehren und Sonderformen des christlichen Glaubens und somit eine immer rasantere Abkehr vom dem wahren biblischen Glauben, der einst Europa mit Menschenrechten und Institutionen der Barmherzigkeit und Nächstenliebe segnete. Christliche Sekten und Sonderlehren, sowie immer mehr so genanntes Prophetentum und Geistheiler, welche auf Megakonferenzen weltweit Schubkarren- und Eimerweise Millionen einsammeln, wachsen wie Pilze aus dem Boden und kennzeichnen den Abfall vom wahren biblischen Glauben. Selbst in den ärmsten Länder und Regionen der Erde geben die Menschen ihre letzte Habe um den neuen Propheten und Geistheilern zu huldigen, welche dann in dicken schwarzen Karossen geschützt von Securityarmeen wieder davon fahren.

Vom wirklichen biblischen Evangelium ist das meilenweit entfernt, denn sowohl Jesus Christus als auch die Apostel entsagten jeglichem materiellen Wohlstand. Jesus Christus, dem wahre Gläubige nachfolgen sollten, hatte nicht einmal ein Lager wo er Sein Haupt drauf legen konnte: Matthäus 8,20 Jesus sagt zu ihm: Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege.

Falls Sie liebe Leserin und lieber Leser ebenfalls an diesen Themen ein Interesse haben, laden wir Sie ein ihre Erfahrungen in den genannten Bereichen uns mit zu teilen.

  Fotos Quelle von oben nach unten:
  Header: Bildrechte Info auf Startseite  
  © 379369_web_R_by_Michael Neupert_pixelio.de  
  © 133980_web_R_by_schemmi_pixelio.de 
  © Mißbrauch an kindern_by_thorben-wengert_pixelio-de
  © 474864_web_R_K_by_Jetti Kuhlemann_pixelio.de



Für Mobile Nutzer: Die eingeblendete Werbung steht in keiner Ursache zu unserem Webangebot. Unpässlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s